Axel Müller gibt seine Stimme in Weingarten ab

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Axel Müller hat am Sonntag seine Stimme in der Schule am Martinsberg in Weingarten abgegeben.
Der CDU-Bundestagsabgeordnete Axel Müller hat am Sonntag seine Stimme in der Schule am Martinsberg in Weingarten abgegeben. (Foto: Elke Obser)
Schwäbische Zeitung

Für ihn ist die Bundestagswahl diesmal besonders spannend: Der CDU-Bundestagsabgeordnete Axel Müller bangt um sein Direktmandat. Er hat am Sonntag seine Stimme in der Schule am Martinsberg in Weingarten abgegeben.

Wie die „Schwäbische Zeitung“ berichtete, könnte die CDU erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg ihr Direktmandat im Wahlkreis Ravensburg verlieren. Agnieszka Brugger (Grüne) hat Chancen, Amtsinhaber Axel Müller den Sitz im Parlament streitig zu machen. Gewinnt sie mehr Erststimmen als er, muss Müller seine Koffer packen, denn er ist über die Landesliste seiner Partei anders als Brugger oder Benjamin Strasser (FDP) nicht abgesichert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Inhalte zum Dossier

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen