Aus dem Kongo nach Weingarten

Lesedauer: 2 Min

Akume percussion spielen am Samstag, 24. Juni, um 18.30 Uhr.
Akume percussion spielen am Samstag, 24. Juni, um 18.30 Uhr. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Im Vorfeld des Komm-Festivals auf dem Münsterplatz in Weingarten am 23. und 24. Juni stellt die „Schwäbische Zeitung“ die auftretenden Bands in Kurzporträts vor. Heute: Akume percussion, die am Samstag, 24. Juni, um 18.30 Uhr spielen. Sie haben sich extra für das diesjährige Komm zusammengefunden. Pierrick Nzoungani, Aimé Kifoula und Trommler aus der Region bringen mit ihrer Musik und Tanz afrikanisches Lebensgefühl auf die Bühne. Mit Ngoma, Djemben, Basstrommeln und mehr begeistern Akume percussion mit afrikanischen Rhythmen, Liedern und Tänzen. Wie es der Zufall will, ist der kongolesische Tänzer Aimé Kifoula genau an diesem Wochenende in der Region, wo er von dem bekannten Trommler Pierrick Nzoungani begleitet wird. Kifoula ist ehemaliger Tänzer des „Jugend National Ballet Kongo – Brazzaville“. Pierrick Nzoungani ist Percussionist aus Leidenschaft. Bei der Gründung der kongolesichen Percussiongruppe Les Tambours de Brazza, eines der bekanntesten afrikanischen Ensembles, war er das Jüngste Mitglied. Seit vielen Jahren unterrichtet er in Ravensburg und Tettnang. Weitere Infos zu Akume und den Trommlern und Tänzern gibt es unter:

www.akume.de

Weitere Infos zu akume und den Trommlern und Tänzern gibt es online unter: www.akume.de

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen