Auffahrunfall wegen Radfahrer

Lesedauer: 2 Min
 Das Polizeirevier Weingarten sucht Zeugen des Unfalls und bittet um Hinweise zum gesuchten Radfahrer (Telefon 0751/8032222).
Das Polizeirevier Weingarten sucht Zeugen des Unfalls und bittet um Hinweise zum gesuchten Radfahrer (Telefon 0751/8032222). (Foto: Symbol: Patrick Seeger/dpa)
Schwäbische Zeitung

Wegen eines plötzlich auftauchenden Radfahrers sind am Dienstagmittag an der Kreuzung Schussenstraße/Waldseer Straße in Weingarten zwei Autos aufeinander gefahren.

Kurz vor 13 Uhr bog der Fahrer eines Audi laut Polizei bei grüner Ampel von der Schussenstraße nach links in die Waldseer Straße ab. Plötzlich fuhr aus Richtung Burger King ein Radfahrer bei roter Ampel über den Fußgängerüberweg. Deswegen bremste der 25-Jährige seinen Audi sofort ab. Der Fahrer des nachfolgenden BMW wurde von dem Bremsmanöver überrascht und fuhr auf. Es entstand Sachschaden von rund 4000 Euro.

Der Radfahrer kümmerte sich nicht um das Unfallgeschehen, weshalb jetzt wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle ermittelt wird. Von Zeugen wird der Radfahrer wie folgt beschrieben: Er ist 40 bis 50 Jahre alt, unrasiert, hat eine normale Statur, trug eine orangefarbige Arbeitshose und beige Wollmütze. Der Mann war mit einem hellfarbigen Fahrrad unterwegs.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen