Wie die Wangener Gugelnarren die Kommunalpolitik auf die Schippe nehmen

Schwäbische Zeitung

Dem Wangener Oberbürgermeister Michael Lang haben die Gugelnarren bereits coronagerecht aufgesagt (siehe Video oben). 

Am Donnerstag wären die Narren – in normalen Fasnetszeiten – durch die Amtsstuben gezogen, hätten der Verwaltung ordentlich den Marsch geblasen und wären auch bei der Altstadtglonkere unterwegs gewesen. Mit diesen Sprüchen nehmen die Gugelnarren die Kommunalpolitik auf die Schippe.

Jeder sagt von dem man hört,

er sei darüber sehr empört,

dass die alte Sporthalle kommt nun weg,

und jeder sait dezua – sell sei en Dreck!

Ganz Wange hält die Füße still,

weil der OB des halt so will,

doch koiner sagt lasst bitteschön – die Halle stehn!

Mir alle schauet wortlos zua,

statt do degege was zum dua!

Schelle, Schelle – Schell-au

Eventhalle in de Spinnerei,

und glei denebe Hochpreiswohnungen – was soll des sei,

do isch de Krach ganz ehrlich gsait,

scho programmiert ihr liabe Leit!

Do kam e jetzt doch scho drauf warte,

bis dia erste Prozesse duand durchstarte.

Weil ois isch für mi sicher klar,

koin Mensch schafft sich e sündhaft deire Wohnung a,

und hot dann Dag und Nacht bloß krach

he Leit sell wird e riese Sach,

do kam e heit scho warte drauf,

bis dia Eventhalle isch nimme auf!

Schelle, Schelle – Schell-au

Wer öfter schimpft deff au mol sage,

ma hot an dene neie Kreisverkehr nix zum Klage,

im Gegedoil des führt dazu,

dass me durch d´Stadt kommt jetzt im nu.

Es fließt jetzt endlich der Verkehr,

viel besser als dies war vorher,

und au de Aufwand für den Kreis,

ging Gott sei Dank zum kleine Preis.

Me sieht do dra - denkt me g´scheid mit,

wird das Ergebnis au en Hit!

Schelle, Schelle – Schell-au

Mensch schauet Leit isch des e Sach,

W G gibt´s jetzt dreitausendfach,

und täglich weret´s immer me, -

isch des it schee!

Dia Isnyer, d´Leitkircher jo dia Kisslegger sogar,

montieret s´WG scho an ihr Auto na,

und alle hont e riese freid,

und jeder sagt – „s´isch wore Zeit!"

Em Oinzige dem´s it so g´fallt,

isch unser OB - den losst des kalt,

der war no nia für des WG,

und findet des it so okay,

dass jetzt im Kreis wird demonstriert,

dass uns RV nicht interessiert!

Komm OB Lang jetzt mach halt mit,

gib zua RV isch oifach schitt,

und mach WG an´s Auto na,

so wia sich´s kehrt du guater Ma!

Schelle, Schelle – Schell-au

Ganz ehlich Leit I frog mi echt,

tickt die Verwaltung scho no recht,

wenn man sieht des Kulturprogramm,

do fang I echt zum zweif´le an.

Wer kommt in dieser schlimmen Zeit,

auf so en Mist ihr liabe Leit,

und streamt dann für de Zeitvertreib,

klassische Musik - Ihr liabe Leit!

En Sound do kennt me echt fedlaufe,

Musik für B´sondere, - it für de große Haufe.

I moin wer ziaht sich des Zeig nei,

ganz ehrlich - mir fallt niemand ei.

E bissle Musik für d´Masse,

und it bloß für die ob´re Klasse,

sell miast doch eigentlich au gange,

sogar bei uns in de Stadt Wange!

Schelle, Schelle – Schell-au

Natürlich, ja wer hät´s dacht,

en Kick hot z´Wange au aufg´macht,

natürlich ja en Kick muaß her,

weil sowas braucht me z´Wange sehr!

Koin H+M, koin C+A, koin Kaufland it, sell isch jo klar,

dia deffet it noch Wange rei,

aber en Kick des muaß scho sei!

Halt en Lade den koin Mensch vermisst,

wenn er sich hoffentlich bald wieder verpißt!

Schelle, Schelle – Schell-au

Jo oftmols moint me liabe Leit,

es sei all´s easy in de heit´ge Zeit,

me merkt dann aber ganz schnell he,

dass garnix oifach isch - okay?!

E Ferienwohnung in de Wittwois – kein Problem,

toll renoviert, adrett und schön,

dia deff zum Beispiel garit sei,

weil me sowas garit gschriebe hot in de Bebauungsplan nei.

Degege aber en Stall mit Sau und Huhn,

sell isch erlaubt, des deff me tun!

Wahrscheinlich wird´s halt au so sei,

und des, des leichtet mir au ei,

dess e Sau im Garte leichter zum ertrage isch Leit,

wia Preisse auf Urlaub – weil dia machet gwieß koim e freid!

Schelle, Schelle – Schell-au

Jetzt verzählt doch d´Verwaltung uns immer zua,

dess dia Halle sei alt und me ka demit nix me dua,

dess me se abreisse muaß und e neie muaß her,

egal – auf jeden Fall dia Halle daugt halt nix mehr!

Und doch biatet de OB jetzt dia alt Halle,

em Kreis a, als Impfzentrum im Corona Falle.

Sell soll jetzt verstande wer immer au will,

I halt jetzt mei Gosch und bin liaber still!

Schelle, Schelle – Schell-au

Mei endlich hot´s jetzt funktioniert,

dass Natterers Christian wird im Bundestag akzeptiert,

er hot au g´schafft lang gnua drauf na,

dass er jetzt endlich in Bundestag eiziahe ka!

Seit em 11.11. - jo do schau hi,

isch jetz dieses politische Genie,

vergattert für Berlin ihr Leit,

wobei, am moiste hot mi g´freit,

des Datum - mei I find´s echt toll,

und irgendwie passt des au voll,

vielleicht soll des e Zoiche sei,

dass en Narr aus Wange, jetzt ziaht bei viele Narre ei!

Schelle, Schelle – Schell-au

Des isch echt großartig, I flipp fast aus,

en Eurocity jetzt durch Wange braust,

doch a´halte duad der z´Wange nie,

der fahrt bloß durch, macht d`Schiene hi,

und au unsere Schranke sind jetzt no öfters dicht,

bloß halt für Wange bringts des nicht!

Weil zugtechnisch Leit, s´isch wirklich so,

isch Wange voll de Griff ins Klo,

weil beim a´halte und beim ei´steige

sind die Möglichkeite in Wange echt so klein

ganz ehrlich minder ka´s fast nimme sein!

Schelle, Schelle – Schell-au

Ganz ehrlich Leit wer hätt´s gedacht,

dass de Stiefel je wird zugemacht,

und au de Kempter - dunkel, - leer,

jo, sowas schmerzt doch oifach sehr!

War bisher unser Gastrowelt,

jo eigentlich guat aufgestellt,

so wiegt dieser Verlust jetzt umso mehr,

und wia scho gsait, es schmerzt halt sehr!

Bleibt nur die Hoffnung ganz klar g´sait,

dass sich do findet reate Wirts-leit,

dia was vom Fach verstond - ganz klar,

dia Spaß am Wirt sei hont – echt wahr,

und dia noch Wange passed eh,

jo sowas, des wär richtig schee!

Schelle, Schelle – Schell-au

So, so, die Stadt dia hot koi Geld,

und es sei schlecht um sie bestellt,

weil: Corona macht die Kassen leer,

was wied´rum schadet Wangen sehr!

Me muaß jetzt kloin´re Brötchen bache,

s´isch wirklich so, s´isch it zum Lache,

die Stadt muaß spare, spare Leit,

sie isch vorbei – dia guate Zeit!

Und was an Geld no übrig sei,

sell fliaßt in d´Landesgarteschau dann nei,

weil schliaßlich isch dia wichtig Leit,

ob mit oder ohne Coronazeit.

Und alles andere sell isch klar,

muaß deshalb stande hinde a!

Schelle, Schelle – Schell-au

Manche Sache - wirklich wahr,

dia funktionieret wunderbar.

Me sagt oft gern de Stadt jo nach,

ihr Motto sei gemach, gemach…

warum au hudle liabe Leit,

me woiß Beamte hont jo Zeit!

Doch´s kommt halt immer no drauf a,

um was sich´s dreht und was stoht a,

so isch zum Beispiel der Blitzer in d´Ravenburger Straß,

ruckzuck ersetzt wore - und zwar Vollgas!

Jo, wenn´s um´s Geld goht – und zwar um des von eis,

do ka au dia Stadt emol schnell sei – he ganz ohne Scheiss!

Schelle, Schelle – Schell-au

Me merkt ganz deitlich liebe Leit,

s´isch all´s ander´sch grad zur Zeit.

So tagt au unser Stadtrat in seiner städtischen Halle,

weil sicher, isch sicher in jedem Falle,

dess alles g´sund bleibt und agil,

Coronafrei isch deren Ziel!

Die Stadtregierung gibt fein acht,

dass sich kein Virus breit hier macht!

Weil denket an des Desaster Leit,

unser Stadtregierung fällt aus für längere Zeit,

ganz Wange wär regierungsfrei

– des deff it sei!

Schelle, Schelle – Schell-au

So isch des also, wird in Wangen s´Geld zu knapp,

dann zwackt me´s an de Vereine ab,

dia Zuwendunge, jo dia spart me ei,

in d´Halle deff me umson´sch nimme nei,

und au b´sondere Projekte weret nimme großzügig mitfinanziert,

noi des isch jetzt rum - vorbei – kapiert!

Doch denket dra - ihr von de Stadt,

in unsere Verein do got des g´sellschaftliche Leabe ab.

Koi Unterstützung und koi Geld,

natürlich isch des was, was fehlt,

doch au dia Stadt braucht Vereine doch oft gnua,

do dreht dia halt dann, au de Hahne zua!

Wem keine Liebe wird gegeben,

von dem ka´sch nix erwarte - eben!

Schelle, Schelle – Schell-au

Corona Nochrichte in „Schwäbische Plus",

für mi hont dia von dere Zeitung oifach bloß en schuss,

weil eigentlich sott jeder wisse,

wia me sich dät verhalte miaße,

grad in Wange, schließlich isch me do jo daheim,

do sott me jo eigentlich au auf ´em laufenden sein!

Mir isch scho klar, s´got halt um´s Geld,

und um dia Abonnente, an dene s´wohl fehlt,

doch s´gibt au Nochrichte ehrlich gsait,

dia sottet wisse alle Leit,

do sott amol it bloß s´Geld im Vordergrund stehn,

ja - Schwäbische Zeitung - des wär schön!

Schelle, Schelle – Schell-au

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr Inhalte zum Dossier

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit neuen Termininfos für neue Altersklassen

Mehr holprig als reibungslos läuft seit einigen Wochen die Corona-Impfkampagne in ganz Deutschland. Vornehmlich alte oder pflegebedürftige Menschen werden in den meisten Bundesländern zuerst geimpft.

Doch selbst wer zur aktuellen Zielgruppe gehört, hat es gerade schwer, einen Termin zu bekommen. Regionale Impfzentren haben - wenn überhaupt - nur wenige freie Termine, die schnell vergeben sind. Daneben fällt es schwer zu verstehen, welche Alternativen zum Impfzentrum vor Ort es noch gibt.

Coronavirus - Schulen

Schulferien wegen Corona kürzen? - Leser von Schwäbische.de reden Klartext

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat kürzere Schulferien vorgeschlagen, um Bildungsdefizite wegen der Corona-Schließungen aufzuholen. Der Vorstoß stieß nicht nur bei Lehrern und im baden-württembergischen Kultusministerium auf Ablehnung. 

"Man könnte an den Ferien ein bisschen was abknapsen, um Unterrichtsstoff nachzuholen", sagte der Grünen-Regierungschef dem "Mannheimer Morgen". Derartige Überlegungen werde man "ernsthaft anstellen müssen".

Zum Themendienst-Bericht vom 26. Juni 2015: Dunkle Wolken über dem blauen Meer: Die Krise in Griechenland dürfte auch viele Urla

Corona-Newsblog: Ganz Griechenland Risikogebiet — Teile Kroatiens nicht mehr

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 12.600 (321.162 Gesamt - ca. 300.300 Genesene - 8.216 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 8.216 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 56,3 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 119.000 (2.482.

Mehr Themen