Vorverkauf fürs Weihnachtstheater hat begonnen

Lesedauer: 3 Min
Ab sofort gibt es Karten für das Wangener Weihnachtstheater.
Ab sofort gibt es Karten für das Wangener Weihnachtstheater. (Foto: Pfeiffer)
Schwäbische Zeitung

Der Vorverkauf startet ab sofort. Karten kosten auf allen Plätzen vier Euro. Die Plätze sind begrenzt. Die Aufführungen finden am Sonntag, 6. Dezember, um 13 und 16 Uhr statt. Es gibt keine Pause, das Stück dauert etwa 85 Minuten und ist für Kinder ab vier Jahren geeignet. Aufgrund der aktuell geltenden Hygienevorschriften werden dieses Jahr keine Lebkuchen verteilt. Karten für Theater und Konzerte können ab sofort im Gästeamt (Telefon: 07522/74211) oder bei www.reservix.de gekauft werden. Informationen und Abonnements gibt es im Kulturamt (Telefon: 07522/74241, E-Mail: susanne.hertenberger@wangen.de). Das Programmheft liegt im Gästeamt, im Bürgeramt und an anderen Stellen aus. Außerdem steht es online unter www.wangen.de zum Herunterladen bereit. (sz)

Das traditionelle Weihnachtstheater im Festsaal der Waldorfschule in Wangen findet dieses Jahr am Sonntag, 6. Dezember, statt. Zu Gast ist die Württembergische Landesbühne Esslingen mit dem Stück „Urmel aus dem Eis“. Aufgrund der aktuellen Situation wird das Stück zweimal hintereinander aufgeführt. Beginn ist um 13 und um 16 Uhr. Der Vorverkauf läuft ab sofort.

Zur Handlung laut Pressemitteilung der Stadt: Professor Habakuk Tibatong lebt mit seinem sprechenden Hausschwein Wutz auf der Insel Titiwu. Er hat eine Methode entwickelt, Tieren das Sprechen beizubringen und sogar eine Sprachschule eröffnet. Ping Pinguin, Wawa der Waran und der traurige, ewig melancholisch vor sich hinsingende Seeelefant sind allesamt seine Schüler, auch wenn jeder von ihnen seinen ganz individuellen und durchaus charmanten Sprachfehler nicht so richtig in den Griff bekommt. Eines Tages wird ein Eisberg mit einem großen Ei an der Küste angeschwemmt und die geordnete Inselwelt Titiwus gerät gehörig ins Wanken. Denn aus dem Ei schlüpft ein kleines Tier mit Flügeln auf dem Rücken. Das Urmel ist grün, quäkt und vermisst seine Mama. Es ist halb Saurier, halb Säugetier, ein bisschen verzogen und extrem neugierig. Da König Futsch beschlossen hat, dass er für seine Großwildsammlung noch ein Exemplar eines Urmels braucht, droht Gefahr! Doch er hat nicht mit dem Erfindungsreichtum von Professor Tibatong und seinen tierischen Freunden gerechnet.

Der Kinderbuchklassiker „Urmel aus dem Eis“ erschien 1969 und wurde durch die Fassung der Augsburger Puppenkiste berühmt. Max Kruse zeichnete seine Figuren mit einem liebevollen Blick und viel Humor. Regie führt James Lyons.

Der Vorverkauf startet ab sofort. Karten kosten auf allen Plätzen vier Euro. Die Plätze sind begrenzt. Die Aufführungen finden am Sonntag, 6. Dezember, um 13 und 16 Uhr statt. Es gibt keine Pause, das Stück dauert etwa 85 Minuten und ist für Kinder ab vier Jahren geeignet. Aufgrund der aktuell geltenden Hygienevorschriften werden dieses Jahr keine Lebkuchen verteilt. Karten für Theater und Konzerte können ab sofort im Gästeamt (Telefon: 07522/74211) oder bei www.reservix.de gekauft werden. Informationen und Abonnements gibt es im Kulturamt (Telefon: 07522/74241, E-Mail: susanne.hertenberger@wangen.de). Das Programmheft liegt im Gästeamt, im Bürgeramt und an anderen Stellen aus. Außerdem steht es online unter www.wangen.de zum Herunterladen bereit. (sz)

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen