Von Hospiz zu Hospiz

 Von links vordere Reihe: Evelyn Mauch, Alwine Appenmayer, Thomas Radau, Gisela Knauf, Birgitta Radau, Brigitte Kulil und Annett
Von links vordere Reihe: Evelyn Mauch, Alwine Appenmayer, Thomas Radau, Gisela Knauf, Birgitta Radau, Brigitte Kulil und Annette Köpfler. Von links hintere Reihe: Barbara Angele, Lissy Aßfalg, Regina Wierer-Maucher, Susanne Hoff und Nicole Klarmann. (Foto: Hospiz)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Nachdem die jährliche Hospizwanderung im letzten Jahr ausfallen musste, fanden sich am 16. Juni haupt- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen aus den Hospizen in Ravensburg, Friedrichshafen, Wangen und Kempten für die 5. Etappe ein.

Start war in diesem Jahr beim Hospiz am Engelberg in Wangen. Dann führte die Route über Ratzenried bis Kißlegg, wo man den Zug nach Leutkirch bestieg. Im Hospiz Ursula in Leutkirch schloss sich ein willkommener Imbiss und die Besichtigung des Hospizes an. Wieder einmal waren alle Teilnehmer begeistert von der Möglichkeit, sich auf diesem „Weg“ näher kennenzulernen, auszutauschen und Verbindungen zwischen den Hospizen zu knüpfen. Und weil es so schön war, ist die nächste Tour bereits geplant – dann ist das Ziel das Hospiz Haus Maria in Biberach!

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen