Viele Podestplätze für die Karateschule Imeri

Lesedauer: 3 Min
Zufriedene Gesichter bei Enis Imeri (rechts) und dein Kämpfern seiner Karateschule.
Zufriedene Gesichter bei Enis Imeri (rechts) und dein Kämpfern seiner Karateschule. (Foto: Karateschule)
Schwäbische Zeitung

Sportler der Karateschule Imeri aus dem Allgäu haben am internationalen Black Belt Cup für Karate im italienischen Bergamo teilgenommen.

Zahlreiche Manschaften aus vielen Ländern waren vertreten wie zum Beispiel Russland, Dänemark, Griechenland, Rumänien und Frankreich. Die erfahrene Mannschaft mit Sylvia Gonzalez, Larissa Gonzalez, Thomas Petek, Spohie Baldauf, Noah Ruggiero, Natahlie Malin Kutter, Matteo Hayer, Yara Epp, Nora Köpf ,Maxime Stietenroth und Fabienne Stietenroth konnten um das Trainerteam mit Enis Imeri, Thomas Petek und Stefan Carrano in allen Bereichen punkten.

Sylvia Gonzalez erkämpfte sich den ersten Platz im Kumite sowie den zweiten Platz im Kata in ihrer Altersklasse Ü50. Thomas Petek erkämpfte sich in der Kumite Open Klasse Ü35 den dritten Platz. Noah Ruggiero in Kumite den achten Platz bei den 16- bis 18-Jährigen. Natahlie Malin Kutter errang den dritten Platz in Kumite bei den 18- bis 20-Jährigen. Sophie Baldauf holte sich den ersten Platz in der Kumite bei den Zehn- bis Elfjährigen. Maxime Stietenroth sicherte sich den dritten Platz in Kumite bei den Acht- bis Neunjährigen. Fabienne Stietenroth in Kumite den zweiten Platz bei den Zwölf- bis 13-13-Jährigen. Larissa Gonzalez erkämpfte sich den dritten Platz in der Kumite bei den 14- bis 15-Jährigen. Yara Epp errang den vierten Platz in der Kumite Klasse bei den Zehn- bis Elfjährigen. Nora Köpf erkämpfte sich den ersten Platz in Kumite bei den 16- bis 17-Jährigen und Matteo Hayer errang den dritten Platz in Kumite bei den Zwölf- bis 13-Jährigen. Trainer Enis Imeri war mit der gezeigten Mannschaftsleistung und dem Teamgeist in Bergamo trotz der aufwendigen Anreise sehr zufrieden.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen