Unterwegs in Erinnerung an die Emmausjünger

Lesedauer: 2 Min
 Bereits früh am Morgen begab sich die Gruppe auf den Emmauswanderung.
Bereits früh am Morgen begab sich die Gruppe auf den Emmauswanderung. (Foto: Franz Martin)
Schwäbische Zeitung

Über vier Tagen hinweg haben Margot Sailer und Franz Martin jeweils um 6.30 Uhr morgens zu einem Emmausgang eingeladen. Treffpunkt war am Gemeindehaus in Primisweiler. Nach der Begrüßung und dem Lied „Menschen auf dem Weg“ ging es laut Pressebericht auf einem täglich wechselnden Rundkurs etwa eine Stunde durch und um Primisweiler.

Das Lukas-Evangelium von den Emmausjüngern wurde in den vier Tagen an sieben Stationen gelesen und gedeutet. Mit Wechselgebeten und den passenden Liedern wurde das Gehörte dann noch vertieft. Wieder am Gemeindehaus angekommen, wurde nach kurzem Gebet zum gemeinsamen Frühstück eingeladen. Franz Martin bedankte sich bei Margot Sailer für die Unterstützung bei der Vorbereitung sowie bei weiteren Helfern für die Organisation von Brot und Kaffee. Mehr als 80 Personen waren insgesamt unterwegs. Sehr erfreut waren die Organisatoren über Teilnahme von Mitgehern aus anderen Seelsorgeeinheiten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen