„Unter 4000 Euro pro Quadratmeter ist bei Neubauten in Wangen nichts zu haben“

Mieten und Kaufpreise für Immobilien hierzulande steigen – das ist nichts Neues. Was das Preisniveau angeht, nimmt Wangen im Wes
Mieten und Kaufpreise für Immobilien hierzulande steigen – das ist nichts Neues. Was das Preisniveau angeht, nimmt Wangen im Westallgäu aber schon länger eine Spitzenposition ein. (Foto: Symbol: Armin Weigel/dpa)
Redakteur

Immobilien-Experte Hubert Schneider nennt das aktuelle Preisniveau auf dem Wangener Immobilienmarkt und die Gründe für die hohe Nachfrage.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit neuen Termininfos für neue Altersklassen

Mehr holprig als reibungslos läuft seit einigen Wochen die Corona-Impfkampagne in ganz Deutschland. Vornehmlich alte oder pflegebedürftige Menschen werden in den meisten Bundesländern zuerst geimpft.

Doch selbst wer zur aktuellen Zielgruppe gehört, hat es gerade schwer, einen Termin zu bekommen. Regionale Impfzentren haben - wenn überhaupt - nur wenige freie Termine, die schnell vergeben sind. Daneben fällt es schwer zu verstehen, welche Alternativen zum Impfzentrum vor Ort es noch gibt.

 Die erste Impfung im Bodenseekreis findet in einem Altenheim in Uhldingen-Mühlhofen an Silvester 2020 statt.

Corona-Newsblog: 40 Praxen in BaWü an Pilotprojekt beteiligt - Impf-Angebote für Senioren ab Montag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 12.600 (321.162 Gesamt - ca. 300.300 Genesene - 8.216 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 8.216 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 56,3 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 119.000 (2.482.

Winfried Kretschmann

Baden-Württemberg weicht Lockdown weiter auf - Kretschmann: Risiko ist uns bewusst

In Baden-Württemberg dürfen Stadt- und Landkreise mit niedrigen Infektionszahlen den Corona-Lockdown von Montag an stärker lockern. Darauf hätten sich Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und Kultusministerin Susanne Eisenmann geeinigt, teilte die Landesregierung am Donnerstagabend in Stuttgart mit.

Konkret heißt das: In Kreisen, die stabil unter 50 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner in sieben Tagen liegen, kann unter anderem der Einzelhandel schrittweise öffnen.

Mehr Themen