SV Haslach steht vor Mammutaufgabe

Lesedauer: 3 Min
 Vierter Spieltag in der Kreisliga B VI.
Vierter Spieltag in der Kreisliga B VI. (Foto: colourbox.com)
tok

Der SV Haslach hat am vierten Spieltag der Fußball- Kreisliga BVI den noch ungeschlagenen FC Wuchzenhofen zu Gast. Gegen den Spitzenreiter wird es keine leichte Aufgabe für die Haslacher.

Der FC Wuchzenhofen beendete die vergangene Saison auf Platz drei. Ähnlich erfolgreich starteten die Wuchzenhofener in die neue Spielzeit. Zwei Siege (5:2 gegen Immenried und 5:0 gegen Aichstetten ) und ein Unentschieden (2:2 gegen Amtzell) lautet die Ausbeute. „Es war ein guter Start mit den zwei Siegen und dem Unentschieden gegen starke Amtzeller“, sagt ein zufriedener Erwin Mayer, Trainer des FC Wuchzenhofen. Zuletzt gab es den überzeugenden 5:0-Sieg gegen den SV Aichstetten. „Wir haben sehr gut gespielt. Vor allem in der ersten Halbzeit haben wir gut und schön nach vorne gespielt und dabei auch noch schöne Tore geschossen“, beschreibt Trainer Erwin Mayer die letzte Partie.

Bisher nur einen Punkt

Am Sonntag geht der FC Wuchzenhofen als hoher Favorit in die Partie, da mit dem SV Haslach ein Gegner wartet, der einen guten Start verpasst hat. Gerade einmal einen Zähler hat der SVH nach drei Spielen auf dem Konto. Am ersten Spieltag gab es ein 1:1 in Kleinhaslach, am zweiten Spieltag unterlag der SV Haslach dem SV Herlazhofen mit 1:2. Zuletzt gab es eine 2:4-Pleite in Stiefenhofen. Auch gab es schon einen Trainerwechsel beim SV Haslach, Pierre Rudolph übernahm nach dem zweiten Spieltag von Frank Trautwein. Trotzdem warnt Wuchzenhofens Coach Mayer: „Wir wissen, dass wir in Haslach noch nichts gewonnen haben. Nur wenn wir mit einer 100-Prozent-Einstellung in das Spiel gehen, können wir ein gutes Ergebnis erzielen. Ich weiß aber, dass meine Mannschaft dies auch tun wird.“

Von seinen Jungs will Mayer das gleiche sehen wie in den vergangenen Spielen. „Wir wollen wieder so gut nach vorne spielen, wie wir es in den ersten Partien getan haben.“ Zwölf Tore in drei Spielen bestätigen die Worte des Trainers. Mit einem Sieg in Haslach könnte man für das angepeilte Ziel Platz eins bis drei direkt einen guten Grundstein legen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen