Spaß erlaubt: Elfjährige bricht sich in Neuravensburg die Hand

Lesedauer: 1 Min
 Eine Hand hat sich ein elfjähriges Mädchen in Neuravensburg gebrochen. Grund war die unbedachte Handlung einer 13-Jährigen.
Eine Hand hat sich ein elfjähriges Mädchen in Neuravensburg gebrochen. Grund war die unbedachte Handlung einer 13-Jährigen. (Foto: Symbol: Roland Weihrauch/dpa)
Schwäbische Zeitung

Ein elfjähriges Mädchen hat sich am Samstagabend bei einer Fastnachtsveranstaltung in Neuravensburg eine Hand gebrochen und musste deshalb im Krankenhaus operiert werden. Grund der schweren Verletzung war die unbesonnene Handlung eines 13-jährigen Mädchens, wie die Polizei mitteilt.

Laut Polizeibericht hatte die 13-Jährige während einer Musikdarbietung die Elfjährige dazu aufgefordert, im Takt der Musik zu hüpfen. Als diese daraufhin hochsprang, zog ihr die 13-Jährige mit der Hand die Beine weg, wodurch die Elfjährige ungebremst auf dem Boden aufschlug und sich dabei die Hand brach. Wie die 13-Jährige gegenüber der Polizei äußerte, hatte sie sich einen Spaß erlauben wollen und die Folgen ihres gefährlichen Verhaltens nicht überdacht.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen