Sigrid Mutscheller landet auf Platz zwei

Lesedauer: 2 Min
 Siggi Mutscheller auf dem Weg zu Platz zwei in ihrer Altersklasse.
Siggi Mutscheller auf dem Weg zu Platz zwei in ihrer Altersklasse. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Der Trans-Vorarlberg-Triathlon stellt eine sportliche Herausforderung der besonderen Art dar, denn vom Bodensee bei Bregenz bis hinauf nach Lech, geht die Rennstrecke quer durch ganz Vorarlberg. Mit dabei waren Sabrina Beck und Sigrid Mutscheller von der SG Niederwangen. Da der Wettkampf in diesem Jahr österreichische Meisterschaft war und zudem in eine internationale Wettkampfserie aufgenommen wurde, war das Starterfeld hochkarätig und wurde von der mehrfachen Hawaii-Siegerin Daniela Ryf aus der Schweiz angeführt.

Bei idealen Wetterbedingungen war der Schwimmauftakt vor der Seebühne in Bregenz noch verhältnismäßig harmlos bevor die SGN-Starterinnen die 93 Kilometer lange Radstrecke hinauf nach Lech auf sich zu nehmen hatten. Spätestens der Anstieg zum Hochtannberg-Pass auf über 1600 Meter forderte die letzten Reserven, bevor es in Lech auf einen sechs Kilometer langen Lauf-Rundkurs ging, der noch zweimal zu durchlaufen war.

Sigrid Mutscheller absolvierte in 4:39,48 Stunden einen soliden Wettkampf und blieb als 17. Frau und Zweite ihrer Altersklasse, in einem Weltklasse-Feld im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Sabrina Beck liebt neue Herausforderungen. Und so meldete sie sich spontan ohne große Vorbereitung bei diesem Wettkampf an. Sie kam nach 5:09 Stunden als 38. Frau gesamt und Siebte der Klasse W35 in Ziel.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen