SG Niederwangen setzt auf mehr Party, weniger Promille

Lesedauer: 4 Min
Schwäbische Zeitung

Mit ihrem Projekt „Low Alc/Max Fun – Mehr Party, weniger Promille“ hat die SG Niederwangen (SGN) dem übermäßigen Alkoholkonsum Jugendlicher ein aktives Zeichen entgegengesetzt. In ihrem eigens angeschafften Stand bietet die SGN neben Informationen antialkoholische Cocktails und Getränke als Alternative. Auch beim Altstadtfest wird der rege Sportverein vertreten sein.

Von unserer Mitarbeiterin  Susi Weber

„Wir wollen das Thema Alkohol nicht verdammen, aber auch nicht bagatellisieren. Wir wollen informieren und als Sportjugend präventiv Verantwortung zeigen“, heißt es in der von SGN-Jugendsprecher Thomas Reichmann, Projektleiterin Wiebke Dohrmann und Michael Höß als Vorsitzendem unterzeichneten Erklärung. Eine Broschüre ist inzwischen aufgelegt, ein Logo als Erkennungszeichen kreiert. Mit Oberbürgermeister Michael Lang ist ein Schirmherr, mit Langläuferin Sabrina Bühler, Radsportler Dominik Nerz und „Popstar-Kandidatin“ Dagmara Woszczek sind drei jugendliche Paten gefunden. „Es ist wahnsinnig schwer, gegen Jugendalkoholismus etwas zu unternehmen. Es gibt Dinge, die sind inzwischen verankert“, weiß Michael Höß. Dennoch: Den Kopf in den Sand stecken, wegsehen, resignieren wollte der Verein nicht. Auch nicht darauf verzichten, die Öffentlichkeit immer wieder aufzurütteln und für die Thematik kontrollierter Umgang mit Alkohol zu sensibilisieren. Also handelte man getreu dem Motto „Steter Tropfen höhlt den Stein“, gänzlich ohne erhobenen Fingerzeig und Schuldzuweisungen. Einfach mit der Anschaffung eines 2000 Euro teuren Standes samt Einrichtung, dem Angebot von antialkoholischen und kostengünstigen Cocktails und Getränken und einer Vereinsjugend, die hinter dem Projekt steht.

Begonnen hat alles mit einem Hüttenaufenthalt der SG Niederwangen. Höß, als Polizist mit der Jugendalkohol-Problematik vertraut, diskutierte mit seiner Jugend. Heraus kam der Vorschlag, beim Seelenbachfest 2009 einen „No Alc Stand“ zu installieren. „Die Aktion schlug ein wie eine Bombe und erregte großes, öffentliches Interesse“, sagt Höß im Rückblick: „Die Erkenntnis, dass ein guter Anfang gemacht war, führte dazu, auch weiterzumachen.“ 2010 werden alle Veranstaltungen der SGN und alle Veranstaltungen, bei denen der Verein eingebunden ist, mit Low Alc/Max Fun Aktionen verbunden. Nicht nur das Seelenbachfestkomitee, auch die Kinderfestkommission steht hinter dem Konzept. Reinhard Syska, Vorsitzender des Kinderfestausschusses-Ausschusses Altstadtfest: „Die Idee, die dahinter steht, unterstützen wir voll und ganz.“ Die SG Niederwangen wird mit ihrem Stand in der Spitalstraße, Höhe Eingang Heilig Geist Seniorenpflegeheim, zu finden sein. Sollte das Altstadtfest schlechtwetterbedingt ins Festzelt verlegt werden müssen, sind die alkoholfreien Cocktails am Zelteingang rechts zu bekommen.

Von der Volksbank Allgäu-West ist das Niederwangener Engagement bereits ausgezeichnet worden. „Bei der Preisverleihung sind auch andere Vereine auf uns zugekommen und haben sich erkundigt, ob wir auch ihre Feste mitbewirten können“, erzählt Höß. Ganz so weit ist der Verein logistisch noch nicht. Höß: „Aber natürlich ist es unser Ziel, dass wir mobiler werden und noch mehr wirken können.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen