Sechs Podestplätze für MTG-Trampolinturner

Lesedauer: 3 Min
Zufriedene Gesichter bei den MTG-Trampolinturnern.
Zufriedene Gesichter bei den MTG-Trampolinturnern. (Foto: verein)
Schwäbische Zeitung

Die Trampolin-Turner der MTG Wangen haben bei den Gaumeisterschaften in Bad Wurzachmit sechs Podestplätze abgeräumt. Nicht nur beim Trainertrio Carmen Lau, Erwin Lau und Felix Donath sorgte das für zufriedene Gesichter.

Insgesamt waren 100 Starter aus sieben Trampolin-Vereinen bei den Gaumeisterschaften am Start. Davon waren acht Trampoliner von der Trampolinabteilung der MTG Wangen. Die Nervosität aller Trampoliner war förmlich in der Halle zu spüren. Als dann noch eine Trampolinerin der TSG Bad Wurzach beim Einturnen einen schweren Sturz hatte, lagen die Nerven der Springer blank.

Die Startergruppen teilten sich auf nach Altersgruppen und nach der Aufbauklasse und Gauklasse. Gestartet wurde mit den Aufbauklassen. Diese hatten jeweils zwei mal zehn Sprünge, die nach Haltung, Schwierigkeitsgrad und Sprunggenauigkeit bewertet wurden.

Die ersten Starterin der MTG Wangen, in der Aufbauklasse weiblich, 2007 und 2008 war Myranda Anku. Sie konnte mit ihren Sprüngen insgesamt 48,250 Punkte holen und sicherte sich einen fünften Platz. (nur 1,5 Punkte fehlten ihr zum ersten).

Die zweite, dritte und vierte Starterin der MTG Wangen sprangen in der Aufbauklasse Juti C (weiblich, Jahrgang 2005 und 2006). In dieser Klasse sprang Sophie Rilling auf den zweiten Platz, Beverly Anku auf den dritten Platz und Salome Mair erreichte den fünften Platz. Sophie Rilling fehlten zum ersten Platz ebenfalls nur 1,8 Punkte.

Die weiteren Springer der MTG Wangen in der Aufbauklasse männlich, 2003 und 2004 holten Gold und Bronze. Johannes Hehle holte mit fast vier Punkten Vorsprung den ersten Platz und wurde somit Sieger in der Klasse. Dritter wurde Fabian Merk.

Bei den Gaumeisterklassen nahm Fee Lechelt in der Altersklasse 2005 und 2006 weiblich teil und setzte sich im Vorkampf mit fast fünf Punkten Vorsprung durch. Im Finale, das die besten fünf Sportler bestritten, turnte sie mit 30,050 Punkten ihre Tagesbestwertung und wurde somit Gaumeisterin in Ihrer Altergruppe.

Den Schlusspunkt eines erfolgreichen Tages der MTG Wangen setzte Maximilian Straub in der Gaumeisterklasse 2003 und 2004 männlich. Er holte ebenfalls die Goldmedaille und darf sich jetzt Gaumeister seiner Klasse nennen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen