Schule sammelt für OPs für angeschossene Katzen

Lesedauer: 2 Min
 Ein Herz für Tiere haben Schüler der Klasse 7b der Realschule Wangen bewiesen
Ein Herz für Tiere haben Schüler der Klasse 7b der Realschule Wangen bewiesen (Foto: Dörfer)
Schwäbische Zeitung

Ein Herz für Tiere haben Schüler der Klasse 7b der Realschule Wangen bewiesen – allen voran Sarah, Nina, Matthias und Marc, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Die Tat eines Katzenschänders, der in Deuchelried zwei Katzen je ein Auge ausschoss (die SZ berichtete) schockierte sie demnach so, dass sie diese Tierquälerei im Unterricht thematisiert und spontan Eigeninitiative ergriffen haben. Sie buken zu Hause rund 200 Muffins und verkauften diese mit Unterstützung der Schulleitung in den Pausen. So kamen 300 Euro zusammen, die nach dem Willen der Schüler ein finanzieller Beitrag zu den notwendigen Operationen der angeschossenen Tieree sein sollten. Die Katzen Vivi und Bruno haben übrigens überlebt und leben einäugig weiter, die Sorge um sie aber bleibt, heißt es außerdem.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen