Schlägerei auf Wangener Martini-Rummel

Lesedauer: 3 Min
 Zu einer Schlägerei ist es am Samstagabend auf dem Wangener Martini-Rummel gekommen, berichtet die Polizei.
Zu einer Schlägerei ist es am Samstagabend auf dem Wangener Martini-Rummel gekommen, berichtet die Polizei. (Foto: Karl-Josef Hildenbrand)
Redaktionsleiter

Von einer Schlägerei überschattet worden ist der Martini-Rummel am späten Samstagabend: Dabei wurden eine junge Frau sowie deren Freund geohrfeigt und zudem getreten, als beide am Boden lagen, erklärte ein Polizeisprecher auf Anfrage der „Schwäbischen Zeitung“.

Ausgangspunkt war demnach gegen 21.45, als mehrere Jugendliche von Ähnlichaltrigen drangsaliert und eingeschüchtert wurden. Die Schwester eines Bedrängten griff daraufhin ein, auch ihr Freund kam zu Hilfe. Die Verursacher der Auseinandersetzung machten sich allerdings aus dem Staub, als sie mitbekamen, dass die Polizei gerufen und bereits auf dem Weg sei, so der Sprecher.

Eine halbe Stunde später kehrten diese allerdings mit „Verstärkung“ von insgesamt 20 Personen zurück. Anschließend wurden die junge Frau und ihr Partner getreten. Gegen 23 Uhr kamen sie zusammen mit den Müttern zum Polizeirevier, um Anzeige zu erstatten.

Dabei stellte sich nach Angaben des Sprechers heraus, dass der Vorfall eine Vorgeschichte habe: Demnach sind die zunächst angegriffenen Jugendlichen schon seit längerer Zeit Opfer von Mobbing und Einschüchterungen, offenbar begangen durch die Aggressoren.

Die Polizei ermittelt jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die mutmaßlichen Täter.

Kriminalstatistik 2018 nach Landkreisen

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen