Platzverweis für junge Krawallmacher

Lesedauer: 2 Min
Trotz der aufgeladenen Stimmung verließen die Betroffenen, die viel Alkohol getrunken hatten, den Campingplatz.
Trotz der aufgeladenen Stimmung verließen die Betroffenen, die viel Alkohol getrunken hatten, den Campingplatz. (Foto: Symbol: Angelika Warmuth/dpa)
Schwäbische Zeitung

In der Nacht zum Sonntag haben laut Polizeibericht mehrere junge Krawallmacher wegen ihrem ungebührlichen Verhalten den Campingplatz Röhrenmoos verlassen müssen. Bei der Platzräumung, die von der Polizei begleitet wurde, drohte die Stimmung mehrfach zu kippen. Den vier eingesetzten Streifenwagenbesatzungen gelang es, die aggressiven Gemüter so weit zu besänftigen, sodass es zu keinen Ausschreitungen kam.

Beim Campingplatzbetreiber hatten sich am Freitag zwei männliche Personen mit Kleintransporter angemeldet. Im Laufe des Samstags bekamen diese immer mehr Besuch. Es entwickelte sich eine Party, die am Ende rund 20 Teilnehmer hatte. Nach reichlichem Alkoholgenuss stieg der Lärmpegel deutlich. Mitglieder der Gruppierung pinkelten ungeniert auf die Campingwiese. Als der Betreiber die jungen Männer zur Vernunft ermahnte, wurde er angepöbelt. Letztendlich musste die Polizei eingreifen.

Nach längerer Diskussion und teilweise aggressivem Auftreten aus den Reihen der Krachmacher machte der Campingplatzbetreiber von seinem Hausrecht Gebrauch und wies die ungebetenen Gäste vom Gelände. Die Party wurde von der Polizei für beendet erklärt. Die Anwesenden wurden aufgefordert, ihre Sachen zu packen und den Campingplatz zu verlassen.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade