NS-Zeit: Jüdischer Zeitzeuge berichtet Schülern

Lesedauer: 1 Min
Schwäbische Zeitung

Es war beeindruckend, was Walter Frankenstein am Freitag in der Johann-Andreas-Rauch-Realschule zu erzählen hatte. Der heute 95-Jährige ist Jude und hat die komplette Nazizeit in Berlin überlebt – auch, weil er untergetaucht war.

Den Schülern – und am Abend der Öffentlichkeit – berichtete er von seinen Erlebnissen. Schulleiter Heiko Kloos, auf dessen Einladung hin der heute in Schweden lebende Frankenstein nach Wangen gekommen war, sah den Tag als lebendigen Geschichtsunterricht zur Frage, wohin Ausgrenzung und Rassismus.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen