Neue L 333 zwischen Pflegelberg und Primisweiler wird geöffnet

 Im Frühsommer entstand diese Aufnahme vom Neubau der L 333.
Im Frühsommer entstand diese Aufnahme vom Neubau der L 333. (Foto: RP Tübingen)
Schwäbische.de

Die seit eineinhalb Jahren zwischen Pflegelberg und Primisweiler gesperrte Landesstraße wird am Donnerstag, 24. November, wieder für den Verkehr freigegeben. Das teilt das Regierungspräsidium Tübingen (RP) mit.

Grund für die Sperrung war der Ausbau des bisher teils schmalen und unübersichtlichen Streckenabschnitts der L 333. Die Landesstraße wurde auf einer Länge von rund 1,5 Kilometern auf eine Breite von sieben Metern erweitert. Straßenbegleitend wurde zudem ein 2,5 Meter breiter Radweg gebaut. Nun stehen die Arbeiten unmittelbar vor dem Abschluss. Im Laufe des Donnerstags werde die Vollsperrung aufgehoben, so das RP. Auch der neue Radweg kann dann befahren werden.

Noch sind Restarbeiten nötig

An Restarbeiten werden die Bauarbeiter in den kommenden Tagen noch Dinge wie beispielsweise das Humusieren von Randbereichen und letzte Pflasterarbeiten im Bereich der Sickerbecken erledigen.

 Im September 2022 war die neue L 333 schon weit gebaut.
Im September 2022 war die neue L 333 schon weit gebaut. (Foto: Archiv: Gisbert Hoffmann)

Die feierliche Verkehrsfreigabe wird am Mittwoch, 7. Dezember, stattfinden. Für diesen Tag werden Ministerialdirektor Berthold Frieß vom Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg, Regierungspräsident Klaus Tappeser, Oberbürgermeister Michael Lang aus Wangen, Bürgermeister Reinhold Schnell aus Neukirch sowie Landtagsabgeordnete und weitere Gäste unter anderem aus Politik und Verwaltung erwartet.

Auch der Teufelsbach wurde verlegt

Gestartet war die Baustelle im Februar 2021 mit vorbereitenden Arbeiten: Zunächst wurde das Baufeld freigemacht, von Mai bis August 2021 wurden zwei Dammvorschüttungen hergestellt. In diesem Zuge wurde auch der Teufelsbach verlegt, der sich im geplanten Baufeld befand. Mit dem Bau der Radwegbrücke über die Untere Argen wurde im Juli 2021 begonnen. Die eigentlichen Straßenbauarbeiten liefen ab April 2022.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie