Neue „Kollegen“ für Hymer-Leichtmetallbau

Lesedauer: 2 Min
 Die Betreuung des Bienenstocks auf dem Gelände von Hymer-Leichtmetallbau übernehmen die Mitarbeiter von Beefuture.
Die Betreuung des Bienenstocks auf dem Gelände von Hymer-Leichtmetallbau übernehmen die Mitarbeiter von Beefuture. (Foto: Hymer-Leichtmetallbau)
Schwäbische Zeitung

Das Unternehmen Hymer-Leichtmetallbau freut sich über die Übergabe eines Bienenvolkes durch die Beefuture GmbH. Mit der Ansiedlung auf dem Firmengelände möchte der Wangener Hersteller für Steig- und Fahrzeugtechnik einen Beitrag zur Stärkung der Bienenpopulation leisten. Das teilt die Firma mit.

Überreicht wurde der Bienenstock durch beefuture-Gründer und Geschäftsführer Frank Weiß. Die in Deutschland und Österreich aktive Gesellschaft setzt sich durch die Initiierung von Unternehmens-Patenschaften für Bienenvölker und deren Ansiedlung auf hierfür geeigneten Firmengeländen für den Erhalt und den Schutz von Bienen ein.

Betreuung der Tiere durch professionelle Imker

Die Betreuung der Tiere erfolgt durch professionelle Imker der Initiative. Im Vordergrund des Projektes stünde nicht die Honigernte, sondern die naturnahe und artgerechte Haltung der Bienen als wichtiger Beitrag zum Umweltschutz. Geerntet werden nur geringe Mengen Honig, der Großteil verbleibt zur Eigenversorgung der Tiere im Stock.

Tobias Weiß, Geschäftsführer des Bereichs Fahrzeugtechnik bei Hymer-Leichtmetallbau, schätzt das Engagement der Initiative für einen nachhaltigen Naturschutz und hatte laut Mitteilung die Kooperation angeregt: „Der Schutz von Umwelt und Natur ist ein wesentlicher Aspekt der Unternehmensleitlinien von Hymer-Leichtmetallbau. Hierbei lässt sich auch mit kleinen Schritten eine große Wirkung erzielen. Unser Firmengelände bietet mit seiner Lage im Grünen beste Voraussetzungen“, so Tobias Weiß.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade