Nachwuchs des LTC Wangen ist gut in Form

Lesedauer: 3 Min
 Junge Athleten des LTC Wangen.
Junge Athleten des LTC Wangen. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Mehr als 250 Athleten trafen sich in Mengen, um die Landesmeister im Rennformat Swim & Run zu küren. Der LTC Wangen war mit sieben Athleten am Start, die sich alle bei starker Konkurrenz von ihrer besten Seite zeigten.

Allen voran Maja Gralki, die sich bei den Mädchen der Jugend B die Bronzemedaille sicherte. Mit guter Schwimmperformance von 5:32 Minuten auf 400 Metern ging sie als Siebte auf die Laufstrecke, wo sie sich mit der schnellsten Laufzeit auf den dritten Gesamtrang der 23 Mädchen nach vorne lief.

Nur drei Sekunden trennten Ronja Kohler bei den Schülerinnen B vom Bronzerang. Mit der vierten Schwimm- und siebten Laufzeit darf sie trotzdem mit dem vierten Rang unter 21 Starterinnen zufrieden sein.

Auch Jannik Stoll setzte mit dem fünften Rang in der A Jugend ein Ausrufezeichen. Über den Winter hat sich der Siebzehnjährige im Schwimmen enorm verbessert und auch beim Laufen konnte er sogar Kaderathleten hinter sich lassen.

Sein jüngerer Bruder Benno Stoll machte seine Sache auch gut. Als Achter kam er aus dem Wasser. Beim Laufen büßte er bei den Schülern B (24 Starter) noch zwei Plätze ein.

Joelina Fellner landet bei ihrem Debüt im Mittelfeld

Joelina Fellner, die erst im November mit regelmäßigem Triathlontraining begonnen hatte, machte ein hervorragendes Debütrennen. In dem Feld der erfahrenen Athletinnen platzierte sie sich auf dem 14. Platz im Mittelfeld der Jugend B.

Friederike Stolzmann schaffte es bei den Schülerinnen A vom 30. Schwimmplatz aus, sich mit der zweiten Laufzeit auf Rang elf zu verbessern. Alena Kersten belegte in derselben Altersklasse den 23. Gesamtrang unter 33 Athletinnen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen