Nabu Wangen präsentiert sich neu im Internet

Lesedauer: 3 Min
 Mitarbeiter des NABU Wangen installieren Fledermauskästen. Seit Kurzem hat die Naturschutzorganisation einen neu gestalteten In
Mitarbeiter des NABU Wangen installieren Fledermauskästen. Seit Kurzem hat die Naturschutzorganisation einen neu gestalteten Internetauftritt. (Foto: Leonard Hüppeler)
Schwäbische Zeitung

Seit einigen Tagen präsentiert sich der Naturschutzbund (Nabu) Wangen auf neuen Internetseiten. Sie dienen zur Information der Öffentlichkeit und laden zum Mitmachen ein, wie es in der Mitteilung der Naturschutzorganisation heißt. Zugleich hoffen die Verantwortlichen, angesichts der Corona-Krise im September noch Veranstaltungen für die Öffentlichkeit anbieten zu können.

Kaum hatte der Nabu Wangen zu Frühjahrsbeginn sein diesjähriges Programm an Führungen und Vorträgen vorgestellt, sind durch die Corona-Situation sämtliche öffentlichen Veranstaltungen ausgefallen. Sogar Vorstandssitzungen und Projekttreffen seien, wie allen Vereinen und Gruppierungen, in gewohnter Form nicht mehr möglich gewesen.

Keine Unterbrechung hat es in der aktiven Naturschutzarbeit gegeben, wie der Nabu weiter mitteilt. Seit vielen Jahren werden die Bestände an Brut- und Zugvögeln in der Region regelmäßig gezählt und kartiert. In diesem Jahr wurden zwei langjährige Projekte für das Fledermaus-Monitoring begonnen. Die Daten werden der Öffentlichkeit in Publikationen zugänglich gemacht und bieten eine wesentliche Grundlage für behördliche Planungsverfahren und Schutzbestrebungen. Nabu-Mitarbeiter sind in zahlreichen Gremien und Organisationen vertreten, die Einfluss auf die Regionalentwicklung und den Naturschutz nehmen.

Die neue Internetseite des Nabu Wangen ist unter www.nabu-wangen.org zu finden. Hier sowie unter dem Link www.fledermausschutz-rv.de geht es zur Seite des Arbeitskreises Fledermäuse im NABU Wangen. Auf der Nabu-Homepage können Naturfreunde Beobachtungen mit anderen teilen – sei es von Ausflügen in die Umgebung, aus dem Garten oder vom Balkon.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade