Lasst die Engel rein

 Die Cantarte Chöre bei der Applausmusik am Ende des Konzertes in der Wangener Stadthalle.
Die Cantarte Chöre bei der Applausmusik am Ende des Konzertes in der Wangener Stadthalle. (Foto: Dieter Kraus für den Cantarte e.V.)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Mit ihrem Sinnkonzert „Helden“ ernteten die Cantarte Chöre am Samstag, 9. und am Sonntag, 10. Oktober 2021 viel lobende Zustimmung. Bei einem Programm aus bewegenden Vokalarrangements, unterschiedlichen Vokalformationen und viel Schwung ließen die Sängerinnen und Sänger den Funken von Beginn an überspringen. Das Publikum ließ sich von den emotionalisierenden Darbietungen zum Motto „Helden unterschiedlichster Gestalt“ mitreißen.

Die Chöre und Gruppen zeigten sich musikalisch präsent und prägnant, ausdrucksstark.

Die „Pfefferschoten“-Kinder begeisterten und rührten mit zwei eigenen Liedern. Die SolistInnen Anna Rädler, Bernadette Rosenauer, Bianca Buhmann, Jakob Stolte, Rebecca Ullmayer, Richard Steiner, Simon Glatzel und Theresa Schmitz überzeugten innerhalb der Chorarrangements mit ganz unterschiedlichen Partien und einem anspruchsvollen A-Cappella-Quintett.

Zwei Stücke von Jean Sibelius für Violoncello (Markus Schmitz) und Klavier ergänzten und unterteilten stimmig den Sinnstrang des Programms. Danaila Deleva begleitete am Klavier. Die Gesamtleitung und Moderation hatte Martina Klesse-Schmitz. Das Publikum belohnte die Akteure mit lang anhaltendem Applaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen