Kirchengemeinderat: Wahl-Kampagne in den Sozialen Medien

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Die neuen Kirchengemeinderäte werden am 22. März gewählt. Laut der neuen Statuten der Diözese Rottenburg-Stuttgart sollen dem jeweiligen Gremium zwei junge Kirchengemeindemitglieder zwischen 18 und 27 Jahren angehören, teilt das Dekanat Allgäu-Oberschwaben mit. Wahlberechtigt sind alle Kirchengemeindemitglieder ab 16 Jahren. Die Kandidatensuche muss bis zum 1. Februar abgeschlossen sein. Die katholischen Jugendreferate der Dekanate Allgäu-Oberschwaben und Friedrichshafen unterstützen die Kirchengemeinderäte bei ihrer Suche nach jungen Kandidaten.

Um die jungen Menschen über den Sinn und Zweck eines Kirchengemeinderats aufzuklären und diese für die Mitarbeit in diesem kirchlichen Gremium zu interessieren, schalten die Jugendreferate in Friedrichshafen und Ravensburg in der Woche vom 5. bis 12. Januar ihre Film-Kampagne. Jeden Tag werden kurze Videos auf Instagram und Facebook gepostet. Neben Faktenwissen zu den Wahlen treten dabei auch aktive Kirchengemeinderatsmitglieder aus den Pfarreien der Region in Erscheinung. Die Männer und Frauen unterschiedlichen Alters standen den Filmemachern im Vorfeld zu Fragen hinsichtlich der eigenen Motivation, dem konkreten Alltagsgeschäft im Kirchengemeinderat oder den persönlichen Wünschen für die nächste Amtsperiode Rede und Antwort. Bereits am 28. Dezember wurde ein Werbetrailer zur Kampagne gepostet.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen