Kammerkonzert ist am Pfingstmontag in Spitalkirche

Lesedauer: 2 Min
 Gastiert am 10. Juni in der Wangener Spitalkirche: Uwe Grodd aus Neuseeland.
Gastiert am 10. Juni in der Wangener Spitalkirche: Uwe Grodd aus Neuseeland. (Foto: Chalres Brooks)
Schwäbische Zeitung

Anlässlich des Patroziniums der Wangener Spitalkirche findet dort am Pfingstmontag, 10. Juni, ab 19 Uhr ein Kammerkonzert mit Musik für zwei Flöten und Orgel statt.

Laut Vorschau treten Alissa Heutmann und Uwe Grodd als Solisten auf, begleitet von Georg Enderwitz auf der Truhenorgel und der Hauptorgel. Der Eintritt ist frei. Heutmann ist Lehrerin für Flöte an der Jugendmusikschule. Sie stammt aus Auckland (Neuseeland) und hat bei Professor Uwe Grodd studiert. Grodd stammt aus Deutschland und machte in Neuseeland eine Karriere als Flötist und Dirigent. Dort betreut er hochkarätige Festivals und dirigiert namhafte Orchester. In Deutschland gastierte er als Flötist wie auch Dirigent unter anderem bei den Händel-Festspielen in Halle.

Auf dem Programm am 10. Juni stehen die Triosonate G-Dur und Teile aus dem „Musikalischen Opfer“ von Johann Sebastian Bach sowie weitere Kompositionen für zwei Flöten und Orgel von Francois Couperin, neben einem modernen Werk für zwei Flöten solo. Barocke Orgelmusik von süddeutschen Klosterkomponisten vervollständigen das Programm.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen