Julia Gralki ist glücklich über Platz vier

Lesedauer: 2 Min
Julia Gralki (links) auf dem Weg zu Platz vier.
Julia Gralki (links) auf dem Weg zu Platz vier. (Foto: verein)
Schwäbische Zeitung

Nach ihrem Sieg bei den Cross-Landesmeisterschaften waren für Julia Gralki vom LTC Wangen die Deutschen Crosslaufmeisterschaften in Ingolstadt das nächste Highlight der Laufsaison.

Im großen Feld der 50 Starterinnen der U20 fand sie sich vom Startschuss weg im vorderen Bereich. Nach dem ersten steilen Anstieg setzte sie sich mit drei weiteren Läuferinnen ab. In der dritten der vier Runden erhöhte die spätere Siegerin Paula Schneiders (LAZ Mönchengladbach) nochmal das Tempo und sprengte das Quartett. „Ich habe noch nie so einen harten Schlussspurt gemacht“, berichtete Gralki erschöpft im Ziel, das sie auf dem vierten Platz vor einer Nationalkaderathletin aus Niedersachsen erreichte. Für die 4,1 Kilometer lange Strecke benötigte Gralki 15:34 Minuten. „Nie hätte ich mit so einer Platzierung inmitten der Laufspezialistinnen gerechnet“, resümiert sie glücklich. Das nächste Ziel ist für die 18-Jährige die Qualifikation für die Deutschen Triathlon-Meisterschaften am Wochenende in Waiblingen. Danach folgte eine dreiwöchige Trainingspause mit Fokus auf das schriftliche Abitur, bevor der zweite Saisonaufbau für die Triathlonrennen startet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen