Hier gibt es jetzt rund um die Uhr Käse, Milch, Joghurt und Butter

Lesedauer: 4 Min
 Hier wird nun auch nachts eingekauft: die beiden Automaten vor der Käserei. Davor Luise Holzinger und ihre Tochter Alisa Ehrle.
Hier wird nun auch nachts eingekauft: die beiden Automaten vor der Käserei. Davor Luise Holzinger und ihre Tochter Alisa Ehrle. (Foto: privat)

Die Käserei Zurwies hat seit mehreren Wochen zwei Verkaufsautomaten vor ihrem Laden in Zurwies aufgestellt. Einer der Automaten beinhaltet Käse, Joghurt, Butter und Schlagsahne, am zweiten können Kunden Bio-Frischmilch abfüllen.

Entweder in selbst mitgebrachte Gefäße oder in Flaschen, die ebenfalls am Automaten zu bekommen sind. Die Käserei folgt damit dem Trend, dass Kunden zunehmend auch abends und am Wochenende einkaufen wollen.

„An den Automaten wird tatsächlich auch nachts eingekauft“, berichtet Geschäftsführerin Luise Holzinger, die an den Geräten ablesen kann, wann sie benutzt wurden. Das Angebot richte sich auch an Touristen, die oft am Wochenende vor der dann geschlossenen Käserei stehen „und mich bisher manchmal rausgeklingelt haben, weil sie Käse kaufen wollten“, so Holzinger.

Das neue Angebot solle außerdem die eingeschränkten Öffnungszeiten der Käserei ausgleichen, die vormittags jeweils zwei Stunden und nachmittags nur drei mal pro Woche geöffnet hat. Sie habe sogar schon Kunden beobachtet, die während der Öffnungszeiten des Ladens am Automaten eingekauft haben, berichtet die Geschäftsführerin.

Lebensmittel aus dem Automaten
Schon mal was von Modavo gehört? Modavo ist die Abkürzung von Mobilität und Daseinsvorsorge. Gemeint ist damit die langfristige Sicherung von Versorgung und Mobilität im ländlichen Raum. Der Landkreis Sigmaringen gehört zu 18 Regionen in ganz Deutschland, die von diesem Modellvorhaben profitieren. Im Bad Saulgauer Ortsteil Friedberg spüren die Bürger die Auswirkungen von Modavo. Sie können Lebensmittel aus dem Automaten holen.

„Das ist einfach der Trend. Es gibt Leute, die persönlich mit jemandem sprechen und sich beraten lassen wollen, es gibt aber auch solche, die einfach schnell ein Päckchen Butter mitnehmen wollen, ohne in den Laden gehen zu müssen.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen