„Gottesdienst mal anders“ kommt gut an

 Die Gruppe „Dornbusch“, eine christliche Rockband aus Rottenburg, bei ihrem Auftritt in der Kirche Sankt Johannes und Mauritius
Die Gruppe „Dornbusch“, eine christliche Rockband aus Rottenburg, bei ihrem Auftritt in der Kirche Sankt Johannes und Mauritius in Amtzell. (Foto: Kirchengemeinde)
Schwäbische Zeitung

Unter dem Motto „Treffpunkt Kirche 2021: Gottesdienst mal anders“, hat die die Andacht gestanden, die am vergangenen Wochenende in der renovierten Kirche Sankt Johannes und Mauritius in Amtzell stattgefunden hat.

Die Verantwortlichen innerhalb des Kirchengemeinderates hatten die Gruppe „Dornbusch“, eine christliche Rockband aus Rottenburg, eingeladen. „Kirchenmusik einmal völlig unterschiedlich erleben“ – das war das Thema, heißt es in der Mitteilung der Kirchengemeinde. Gleich beim Betreten der Kirche war klar, dass der Abend ein besonderer, wenn auch etwas ungewohnter werden würde. Denn vor dem Altarraum hatte die Band ihr Equipment aufgebaut: Keyboard, E-Gitarre, Schlagzeug, Mikros und noch so manches technische Beiwerk mehr. Zweifellos ein nicht alltägliches Bild in der Kirche. Doch schon nach den ersten Liedern waren alle Zweifel verflogen. Der Sound war mitreißend, die gesungenen Texte einmal zum Nachdenken, dann wieder zum Schmunzeln angelegt. Abgerundet wurden die musikalischen Beiträge mit dazu passenden Bilder, die an der großen Leinwand zu sehen waren. Der herzliche Applaus der zahlreichen Besucher zeigte es: Der „Gottesdienst mal anders“ hat in der Amtzeller Kirchengemeinde seinen Platz gefunden.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen