Friedrich Bernhard ist gestorben

Lesedauer: 2 Min
 Friedrich Bernhard ist tot.
Friedrich Bernhard ist tot. (Foto: Archiv: Peter Lutz)
Schwäbische Zeitung

Friedrich Bernhard ist gestorben. Er wurde am Samstagmittag tot aufgefunden, wie eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Konstanz auf Anfrage der „Schwäbischen Zeitung“ erklärte. Der Forstwirt aus Hiltensweiler wurde nur 39 Jahre alt.

Friedrich Bernhard war im Winter in den Wangener Gemeinderat nachgerückt, nachdem sein Vorgänger Gerhard Rimmele am 1. Januar gestorben war. Ebenfalls für Rimmele saß er zuletzt im Ortschaftsrat Schomburg. Bei den Kommunalwahlen am 26. Mai wurde Friedrich Bernhard dann direkt in das Stadtparlament gewählt.

OB Michael Lang drückte am Dienstag seine „große Trauer und mein Mitgefühl für die Familie“ aus. Er habe Friedrich Bernhard als „Naturburschen“ kennengelernt, der nach seinem Eintritt in den Gemeinderat „gleich mit angepackt“ habe. Dabei sei seine Begeisterung für kommunalpolitische Themen wie die Landesgartenschau deutlich geworden.

Auf der Nachrückerliste steht für den verstorbenen Stadtrat aus dem Schomburger Wohnbezirk Primisweiler Karl F. X. Laible an erster Stelle.

Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde deaktiviert.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen