Für St. Antonius hat das „Abenteuer Neubau“ begonnen

Lesedauer: 4 Min
Schwäbische Zeitung

In Primisweiler ist mit St. Raphael kürzlich ein neuer Kindergarten fertig geworden. In der Stadt beginnen die Arbeiten am Kindergarten St. Antonius jetzt richtig. Die Leitung dort spricht deshalb vom startenden „Abenteuer Neubau“ für Kinder, Familien und Erzieherinnen.

In der Praßbergsiedlung beobachteten aktuell nicht nur die Kinder gespannt, was sich täglich auf der Baustelle des Familienzentrums und dreigruppigen Kindergartens St. Antonius so tut, heißt es in einer Mitteilung. Auch Nachbarn und Passanten blieben vor dem riesigen Kran stehen, lauschten den Radioklängen der Bauarbeiter und staunten.

Kein Spatenstich wegen Corona

Wobei die Verantwortlichen für den Neubau der katholischen Einrichtung auf den obligatorische Spatenstich wegen geltender Corona-Regeln verzichten musste, wie es in dem Schreiben weiter heißt. Dennoch soll der Rohbau bis zu den Sommerferien fertiggestellt sein. Und mit etwas Phantasie lasse sich schon jetzt erahnen, was Kinder, Familien und Erzieherinnen voraussichtlich ab September 2021 beim Einzug in das Abenteuer Kindergarten und Familienzentrum St. Antonius erwartet.

Katholische Gesamtkirchengemeinde als Träger und die Stadt Wangen hatten sich vor einigen Jahren für den Abriss des maroden Gebäudes aus dem Jahr 1954 und einen Neubau entschieden. Planer ist, wie in Primisweiler auch, das Architekturbüro Feuerstein, das einen entsprechenden Wettbewerb gewann. „Pädagogisch wertvolle Räumlichkeiten mit absolutem Wohlfühlcharakter, viel Holz, einem abgestimmten Farbkonzept und einem sehr schönen, großzügigen Garten, lassen im zukünftigen Neubau keine Wünsche offen“, schreiben die Kindergartenverantwortlichen zum Konzept.

„Ein Neubau war dringend erforderlich“

Und sie betonen nochmals: „Ein Neubau war dringend erforderlich.“ Eine Sanierung des in die Jahre gekommenen Kindergartens, der einst unter völlig anderen Voraussetzungen erbaut worden sei, hätte aus pädagogischer und wirtschaftlicher Hinsicht keinerlei Sinn gemacht.

Wegen der bereits gelaufenen Abrissarbeiten befindet sich seit Januar 2020 der Übergangskindergarten St. Antonius in den Räumen des Gemeindeszentrums St. Ulrich – und damit genau gegenüber von der Baustelle. Hier seien zuvor Umbauten im großen Stil getätigt worden. „Und das Ergebnis kann sich vom ersten Tag an sehen lassen“, heißt es in der Mitteilung weiter, denn: Die Vorstellung von einer Interimslösung werde jedem, der den Kindergarten betritt, sofort genommen.Von Besuchern und Eltern sei deshalb unter anderem zu hören: „Hier ist es so gemütlich und schön, warum wollt ihr denn noch umziehen?“

Anmeldungen sind noch möglich

Um einen guten Übergang bis zur Fertigstellung des Neubaus zu gewährleisten, hätten sich die Erzieherinnen im Team engagiert. Dabei werde der neu angelegte Garten, den der Nachwuchs schon nutzen kann, Teil der künftigen Außenanlagen sein.

In St. Antonius können bis zu 75 Mädchen und Jungen betreut werden. Für das nächste Kindergartenjahr sind noch Plätze frei. Anmeldungen nimmt laut Mitteilung Simone Baumann-Boche unter der Rufnummer 07522 / 6765 entgegen.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade