Einfließen von Diesel in die Argen verhindert

Lesedauer: 2 Min
 Eine aufmerksame Spaziergängerin entdeckte Dieselschlieren in einem Seitenkanal der Argen. Die Verursacher der Verunreinigung w
Eine aufmerksame Spaziergängerin entdeckte Dieselschlieren in einem Seitenkanal der Argen. Die Verursacher der Verunreinigung werden noch gesucht. (Foto: Symboloto: Arne Immanuel Bänsch)
Schwäbische Zeitung

Nach dem Hinweis einer Spaziergängerin hat die Feuerwehr in Wangen das Einfließen von Diesel in die Argen verhindern können. Die Verursacher der Verunreinigung werden noch gesucht.

Beim Spazierengehen stellte am Samstag gegen 16 Uhr eine Passantin Diesel- Schlieren im Seitenkanal der Oberen Argen fest. Aufgrund von baulichen Maßnahmen wurde der Kanal trocken gelegt und wies einen geringen Wasserstand auf. Die alarmierte Feuerwehr richtete laut Polizei dann Dieselsperren beim Sportplatz, bei Lottenmühle und beim Kraftwerk Welbrechts ein. Ein Einfließen des Diesels in die Argen wurde damit verhindert. Folgeschäden seien bislang nicht eingetreten. Die eingeflossene Dieselmenge konnte nicht bestimmt werden.

Die Wasserbehörde des Landratsamtes Ravensburg war im Einsatz eingebunden. Hinsichtlich des Verursachers der Gewässerverunreinigung werden Hinweise an das Polizeirevier Wangen unter der Telefonnummer 07522 / 9840 erbeten.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen