Ein Pflasterspektakel mit internationalen Straßenkünstlern in Wangen

 Straßenkünstler wie Pigeon Chaser werden beim Wangener Pflasterspektakel auftreten.
Straßenkünstler wie Pigeon Chaser werden beim Wangener Pflasterspektakel auftreten. (Foto: privat/Veranstalter)
Schwäbische.de

Buchstäblich bezaubernde Tage für die ganze Familie stehen in der Altstadt von Wangen am ersten Juli-Wochenende bevor. Denn das Pflasterspektakel verwandelt am Samstag, 2. Juli, und Sonntag, 3. Juli 2022, die Wangener Altstadt in ein großes Straßentheater-Festival.

Im vergangenen Jahr gastierten Straßenkünstlerinnen und -Künstler zum ersten Mal in der Stadt – wegen der Pandemie in einer Kleinausgabe und ausschließlich im Zunftwinkel. In diesem Sommer dürfen Akteure aus fünf Ländern ihre Tricks und Vorstellungen vor großem Publikum in der gesamten Altstadt auf den Straßen und an den idyllischen Plätzen zeigen.

Täglich bis zu 15 Vorstellungen

Sie bieten an jedem Tag zehn bis 15 Vorstellungen an. Unter freiem Himmel tummeln sich Artisten und Akrobaten, „Babyelefanten“ und seilspringende Vagabunden, heißt es in einer Ankündigung der Veranstalter. Ein Jonglage-Ballett präsentiert sich auf der Bühne am Marktplatz. Auf anderen Plätzen gibt es Figurentheater und Improvisationen mit dem Publikum, Verwandlungskünstlerinnen und eine abgedrehte Animation auf Stelzen. Alle Künstlerinnen und Künstler wollen es schaffen, dem Publikum ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. „Denn sie sind hautnah, spektakulär, anrührend und herzzerreißend komisch“, so der Pressetext.

Wer das Spektakel veranstaltet

Am Samstag, 2. Juli, sind die Künstlerinnen und Künstler von 11 bis 19 Uhr in der Stadt unterwegs. Anschließend treten ab 20 Uhr das Jugendblasorchester und die Stadtkapelle Wangen zum Sommernachtskonzert auf dem Marktplatz auf. Am Sonntag, 3. Juli, gibt’s noch einmal ab 11 Uhr Spaß und Spektakuläres und ab 17.30 Uhr auf der Festspielbühne im Zunftwinkel ein Abschlusskonzert mit einer spanischen Musikgruppe.

Getragen wird das Pflasterspektakel gemeinsam von Veronika Baum, Veranstaltungsmanagement, der Leistungsgemeinschaft Handel und Gewerbe und der Stadt Wangen. Gefördert wird das Projekt durch das Land über die Regionalentwicklung Württembergisches Allgäu, dem Ministerium für Wissenschaft. Forschung und Kunst sowie über die Kreissparkasse Ravensburg.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie