Ein „Mini“-Gottesdienst

 Neue Ministrant:innen haben ihren Dienst aufgenommen, langjährige Minis wurden geehrt und verdiente Minis verabschiedet.
Neue Ministrant:innen haben ihren Dienst aufgenommen, langjährige Minis wurden geehrt und verdiente Minis verabschiedet. (Foto: Kirchengemeinde)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Am Sonntag, den 18.07.2021 war es endlich so weit. Nachdem im letzten Jahr auf einen großen Gottesdienst der Ministrant:innen (folgend Minis) pandemiebedingt verzichtet werden musste, wurde die aktuelle Situation genutzt um diesen nachzuholen.

Nach einem großen feierlichen Einzug begrüßte Gemeindereferent Georg Wößner die zwölf aktiven Minis und die zahlreichen Gottesdienstbesucher:innen. „Es ist schön, dass zu einem solchen Tag so viele Menschen kommen und ihn gemeinsam mit den Minis feiern“. Nach der Predigt wurden Luisa Hasel, Julian Schmid, Clemens Endraß und Philipp Schreck in die Gemeinschaft der Minis aufgenommen und mit großen Applaus begrüßt. Zu dem Lied „Wäre Gesang voll unser Mund“ erhielten sie in der Sakristei ihre Gewänder und ihre Plakette.

Der Mini-Gottesdienst wurde auch dazu genutzt, um die langjährigen Minis Leonhard Biggel, Tyler Maier, Liam Endraß, Marius Frei, Elias Galbusera und Fabia Lingg für ihren fünfjährigen Dienst zu ehren.

Außerdem wurden voller Stolz Maxima Frei (nach acht Jahren), Linda Rehle (nach elf Jahren), Jasmin Leite (nach elf Jahren) und Felix Rehle (nach zwölf Jahren) aus dem Ministrantendienst verabschiedet. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle allen Beteiligten und vor allem der Oberministrantin Janine Strobel für ihren großartigen Einsatz für die Minis Niederwangen sowie Jan Jeschke, Kilian Martin und Margret Endraß für die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen