Bei der digitalen Spendenübergabe (von links): Konstanze Nickolaus (kaufmännische Leiterin SFZ), Rolf Meuther, Jens von Lackum,
Bei der digitalen Spendenübergabe (von links): Konstanze Nickolaus (kaufmännische Leiterin SFZ), Rolf Meuther, Jens von Lackum, Christian Müller und Marc Bienert (Standortleiter SFZ Bad Saulgau). (Foto: Schülerforschungszentrum Südwürttemberg)
Schwäbische Zeitung

Das Schülerforschungszentrum Südwürttemberg (SFZ) darf sich über ein neues multimediales Werkzeug zur modernen Zusammenarbeit freuen. Ein durch das Medizintechnik-Unternehmen Aesculap bereitgestelltes digitales Whiteboard hilft den Jungforschern in Zukunft dabei, noch kreativer und vernetzter zu forschen, teilt das SFZ mit.

Die Scheckübergabe für das 14 000 Euro teure Gerät erfolgte jetzt digital von der Firmenzentrale in Tuttlingen an die Zentrale des SFZ-Südwürttemberg in Bad Saulgau, wo das Board ab jetzt eingesetzt wird. Den SFZ-Nachwuchsforschern stehen damit laut Mitteilung neue Möglichkeiten der Gruppenarbeit offen. So könne die Technik beispielsweise für Videokonferenzen, bei der Gestaltung von Projektarbeiten und für standortübergreifendes Brainstorming genutzt werden. So profitiert auch Wangen als ein Standort des Schülerforschungszentrums.

Mit der neuen Technik können die Jugendlichen und ihre Betreuer, aber auch SFZ-Vorstand und Beirat, nun unkompliziert und standortübergreifend miteinander kommunizieren“, sagt Rolf Meuther, geschäftsführender Vorstand der Forschungseinrichtung.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen