Deuchelried siegt im spannenden Spitzenspiel

Lesedauer: 5 Min
Matchwinner Daniel Reisch
Matchwinner Daniel Reisch (Foto: pr)
Schwäbische Zeitung

In einem spannenden Spitzenspiel hat der SV Deuchelried seine Gäste des TTC Ergenzingen mit 9:5 besiegt und die Tabellenführung in der Verbandsklasse-Süd ausgebaut. Die Gastgeber (14:0) waren bisher noch verlustpunktfrei und die ebenfalls noch ungeschlagenen Ergenzinger (13:1) hatten lediglich ein Remis gegen den Tabellendritten Kuppingen (11:3) zu Buche stehen. Während der SVD in seiner Stammbesetzung an die Tische ging, mussten die Ergenzinger Platz 4 (Markus Frank) durch Fabius Gustedt ersetzen. Die zahlreichen Zuschauer erlebten ein lange Zeit hochspannendes und hochklassiges Spiel, heißt es in einer Pressemitteilung.

Den besseren Auftakt erwischten die Gäste. Sie fanden das bessere Timing in den Startdoppeln. Daniel Reisch/Constantin Richter (0:3) konnten gegen die schnittlosen Bälle von Jochen Raff/Robin Kaiser nicht den notwendigen kontrollierten Druck erzeugen. Christoph Dreier/Karl Dachs (1:3) waren an Ihren Gegnern enger dran, konnten aber die Niederlage gegen das Spitzendoppel der Gäste aus dem Gäu nicht verhindern. Marc Metzler/Markus Schupp (3:0) hatten das Spiel gegen Michael Hörmann/Fabius Gustedt jederzeit im Griff. Beim Stand von 1:2 war schon die Partie von Daniel Reisch (3:2) gegen Jochen Raff ein Schlüsselspiel. Der Deuchelrieder musste einen 0:2 Satzrückstand hinnehmen, bevor er das richtige Mittel fand und das Spiel mit einem überzeugenden Auftritt drehen konnte. Marc Metzler (1:3) fehlte nur ein Quäntchen im engen vierten Satz, um Christoph Hörmann in den Entscheidungssatz zu zwingen.

Nichts für schwache Nerven

Christoph Dreier (3:1) hatte nach ausgeglichenem Beginn das Spiel gegen Michael Hörmann gut im Griff. Karl Dachs (2:3) begann stark gegen Moritz Schulz, holte auch einen Satzrückstand auf und konnte den Gegner am Ende nicht mehr halten. Constantin Richter (3:0) stellte gegen Fabius Gustedt wieder den Ausgleich her. Nichts für schwache Nerven war die hochklassige Partie von Markus Schupp gegen Robin Kaiser. Das Spiel ging hin und her – und am Ende in den Entscheidungssatz. Hier war der Gast schon mit 10:7 in Front, als Schupp die Partie mit spektakulären Bällen noch zu seinen Gunsten drehen konnte. Somit stand es nach dem ersten Durchgang 5:4 für den SV Deuchelried.

Daniel Reisch dominierte nun über zwei Sätze das Spiel im Spitzeneinzel gegen Christoph Hörmann. Nach einer Auszeit in Satz drei kam Hörmann überzeugend zurück und der fünfte Satz musste die Entscheidung bringen. Hier hatte der Deuchelrieder am Ende Fortuna etwas mehr auf seiner Seite und avancierte zum Matchwinner. Marc Metzler (3:1) zeigte nun sein erfolgreiches offensives Spiel und hielt Jochen Raff nieder zum 7:4. Christoph Dreier (1:3) begann erfolgreich gegen Moritz Schultz, der dann sein Spiel etwas umstellte und mit seinem druckvollen nahezu fehlerfreien Auftritt dem Deuchelrieder die erste Saisonniederlage zufügte. Karl Dachs (3:1) ging gegen Michael Hörmann mit zwei Sätzen in Front, bevor der Gast zunehmend druckvoll ins Spiel fand. Im vierten Satz steckte Dachs einen Rückstand weg und drehte damit Satz und Spiel zu seinen Gunsten. Das Spiel der beiden starken Fünfer Constantin Richter (3:1) und Robin Kaiser ging nun an den konstant druckvoll aufspielenden Deuchelrieder, der damit den Deckel auf die Begegnung machen konnte.

Vor dem nun abschließenden Hinrunden-Spiel beim SSV Reutlingen steht fest, dass die Deuchelrieder an der Tabellenspitze überwintern werden.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen