Bei Duokonzert gibt’s Flötentöne und Gitarrenklänge

Lesedauer: 3 Min
 Geben gemeinsam ein Konzert: Maiko Ishiguro und Kihang Lee.
Geben gemeinsam ein Konzert: Maiko Ishiguro und Kihang Lee. (Foto: Flock)
Schwäbische Zeitung

Der koreanische Gitarrist Kihang Lee, Lehrkraft der Jugendmusikschule Württembergisches Allgäu, und die aus Japan stammende Flötistin Maiko Ishiguro werden bei ihrem Konzert am am Sonntag, 10. November, um 16 Uhr im Weberzunftsaal in Wangen ein Programm mit Werken aus dem 19. und 20. Jahrhundert spielen. Zu hören sind Werke von Antonin Dvorák bis Willy Burkhard. Das Konzert wird von der Stadt Wangen gefördert, heißt es in der Ankündigung der Jugendmusikschule

Die aus Japan stammende Flötistin Maiko Ishiguro ist in Duisburg aufgewachsen. Sie absolvierte ihr Orchesterdiplom in Freiburg bei Robert Aitken, das Konzertexamen in Detmold bei Janos Balint und legte in Rom an der Accademia Santa Cecilia ein Aufbaustudium bei Andrea Oliva ab. Orchestertätigkeiten führten sie nach Sao Paulo in Brasilien sowie nach Perth in Australien. Auch die Kammermusik sowie das Unterrichten von Schülern und Studenten war immer ein wichtiger Bestandteil ihres Musikerdaseins. Nach fast zehn Jahren in Rom lebt sie nun seit zweieinhalb Jahren in Isny im Allgäu.

Kihang Lee wurde 1987 in Seoul (Südkorea) geboren. Schon als Kind begann er mit dem Gitarrenspiel und nahm seit 1998 Gitarrenunterricht in seinem Heimatland. Zwischen 2004 bis 2006 lernte er in der Kunstoberschule Sunhwa, in Seoul bei Ilsoo Han als Hauptfach Klassische Gitarre. 2007 gab er seinen ersten Soloabend in Daejeon, Korea. Seit 2010 lebt Kihang Lee in Deutschland. Er absolvierte sein Bachelor und Masterstudium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover bei Prof. Hans-Michael Koch. 2012 gründete er das Kammertrio AMU (Violine - Viola - Gitarre), 2013 das Duo MinneKlang für Sopran und Gitarre. Seine derzeitige berufliche Tätigkeit erstreckt sich auf die Stellung als Gitarrenlehrer an der Jugendmusikschule Württembergisches Allgäu in Wangen und der Jugendmusikschule Ochsenhausen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen