Amtsgericht Wangen: Auch der Strafrichter wechselt nach Tettnang

Lesedauer: 3 Min
Milena Sontheim

Seit Oktober ist das Wangener Amtsgericht ohne Direktor, und in wenigen Wochen zudem ohne Strafrichter. Nach Wolfgang Rittmann wechselt nun auch Peter Pahnke ans Amtsgericht Tettnang. Noch stehen die beiden Nachfolger nicht fest,die Strafverfahren ruhen derzeit.

Nach vier Jahren am Wangener Amtsgericht zieht Peter Pahnke weiter nach Tettnang, geplanter Wechsel ist am 1. Dezember. Der Wangener folgt damit seinem ehemaligen Direktor Wolfgang Rittmann, der bereits seit Oktober in der Montfortstadt tätig ist. Seinem Spezialgebiet des Strafrechts bleibt Pahnke treu. Künftig werde er sich als Jugendrichter um Jugendliche und junge Erwachsene kümmern und als Vorsitzender des Jugendschöffengerichts Urteile sprechen, so der Richter auf SZ-Anfrage.

Außerdem werde er ab Dezember stellvertretender Direktors des Tettnanger Amtsgerichts sein. Weil das dortige Gericht für einen größeren Bezirk zuständig sei und so ein umfangreicheres Arbeitsgebiet habe, zähle zu seinen neuen Aufgaben auch eine umfassendere Personal- und Verwaltungstätigkeit, so Pahnke. „Uninteressant oder gar langweilig war es mir in Wangen aber nun wirklich nicht. Doch nach vier bis fünf Jahren ist es für mich immer Zeit, mal wieder Gerichtsort und Tätigkeitsfeld zu wechseln. Sonst fängt man an, einzurosten“, sagt er.

Strafsachen werde in den nächsten Wochen voraussichtlich nicht verhandelt, denn bei der Nachfolge Pahnkes sei noch nichts entschieden. Vertreten werde er bis dahin von Richterkollege Bernd Sporer, der normalerweise für Zivilsachen zuständig ist. „Verhandlungen führt er nicht, aber er kann beispielsweise Strafbefehle unterschreiben“, erklärt Pahnke.

Das Besetzungsverfahren läuft nach Angaben des Justizministeriums noch. Laut eines Sprechers gehe man davon aus, dass das Direktoramt am Wangener Amtsgericht noch vor Weihnachten besetzt werden soll. Wann die Stelle des Strafrichters besetzt wird, sei noch nicht klar.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen