Alles zur Kirchenwahl in Wangen und Amtzell am Sonntag

Lesedauer: 7 Min
 Die evangelischen Christen, hier die Stadtkirche in Wangen, wählen am Sonntag.
Die evangelischen Christen, hier die Stadtkirche in Wangen, wählen am Sonntag. (Foto: Archiv: jps)
Schwäbische Zeitung

Knapp 4000 evangelische Christen sind am Sonntag, 1. Dezember, zur Kirchenwahl aufgerufen. Dabei stimmen sie nicht nur über die Mitglieder der Landessynode ab, sondern auch über die neuen Kirchengemeinderäte vor Ort. Im Raum Wangen stehen für die neun zu besetzenden Ämter zehn Kandidaten zur Verfügung.

Was macht der Kirchengemeinderat?

Kirchengemeinderat, Pfarrerinnen und Pfarrer leiten gemeinsam die Gemeinde. Zusammen treffen sie alle wichtigen finanziellen, strukturellen, personellen und inhaltlichen Entscheidungen, berichtet Wangens geschäftsführender evangelischer Pfarrer Martin Sauer. Und er schreibt: „Die arbeitsteilig und partnerschaftlich ausgeübte Gemeindeleitung ist eine spannende Aufgabe. Um zu guten Entscheidungen für die Gemeindearbeit zu kommen, werden vielfältige Erfahrungen und Gaben, Engagement und die Liebe zu Kirche und Gemeinde gebraucht.“

Wofür ist die Landessynode zuständig?

Die Landessynode ist die gesetzgebende Versammlung der Landeskirche und ähnelt in ihren Aufgaben denen eines Parlaments, so der Geistliche. Das Gremium setzt sich aus 60 sogenannten Laien und 30 Theologinnen und Theologen zusammen. Die Landessynode tagt in der Regel dreimal pro Jahr. Ihre Mitglieder werden in Württemberg – das ist in Deutschland eine Besonderheit – direkt von den Kirchenmitgliedern für sechs Jahre gewählt.

Wie fällt die Bilanz des Kirchengemeinderats aus?

Bei einer Klausurtagung im Frühjahr hat der Kirchengemeinderat seine Arbeit reflektiert und sich an zahlreiche Tops erinnert, berichtet Martin Sauer. So sei es gelungen, in Wangen erstmals eine hauptamtliche Kantorenstelle einzurichten. „Neben den regelmäßigen Gottesdiensten und Konzerten mit Kantorei, Kinderkantorei oder Posaunenchor war das 1. Wangener Gesprächskonzert für Toleranz Anfang November eines der Highlights.“

Im Bereich der Erwachsenenbildung ragen laut Sauer der Evangelische Weg heraus, der an markanten Wegpunkten des evangelischen Teils der Stadtgeschichte vorbeiführt sowie die Afterwork Inspiration, ein ganz neues Format, das zwischen Feierabend und Tagesschau angesiedelt entspannte Information bietet, zum Beispiel beim Thema Wasser mit einem Wassersommelier.

Im Bereich der diakonischen Arbeit wurde mit dem Garten der Begegnung hinter der Stadtkirche ein Angebot geschaffen, das Flüchtlinge integrieren kann und Begegnungsmöglichkeiten auch mit Jugendlichen und Senioren ermöglicht, schreibt der Pfarrer zu diesem Thema. Und: „Besonders in Erinnerung bleiben auch die Veranstaltungen zu 500 Jahren Reformation und zu 125 Jahren Stadtkirche – zu diesen Anlässen hat sich die Kirchengemeinde am Festumzug des Kinderfestes beteiligt.“

„Neben den Tops gab es natürlich auch Flops“, gibt Sauer zu. Dazu zählt, dass die Sanierung der Kirche in Amtzell zwar auf den Weg gebracht, aber noch nicht konkret begonnen werden konnte.

Wer kandidiert in Wangen und Amtzell?

In alphabetischer Reihenfolge stellen sich zur Wahl: Hans-Dieter Dörr, Petra Dreier, Dieter Engelhardt, Ursula Gonzalez-Segarra, Wassili Hofmann, Andreas Lutz, Martina Piosik, Franziska Roth, Dirk Scharfenberger und Jörg Axel Wendorff.

Wie laufen die Wahlen ab?

Wahlberechtigt sind alle Gemeindemitglieder, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben. Die Wahl zum Kirchengemeinderat wird als unechte Teilortswahl durchgeführt. Das bedeutet, dass für den Teilort Amtzell zwei Sitze garantiert sind, unabhängig von der Anzahl der abgegebenen Stimmen. Alle Wahlberechtigten können aber ihre Stimmen allen Kandidatinnen und Kandidaten geben.

Der Kirchenwahlsonntag beginnt mit Gottesdiensten: Im Gottesdienst der Stadtkirche um 9.15 Uhr wird die Kantate „Nun komm der Heiden Heiland“ (BWV 61) von Johann Sebastian Bach musiziert. Mit der Evangelischen Kantorei Wangen singen Theresa Gauß (Sopran), Markus Kimmich (Tenor) und Christian Feichtmair (Bass), begleitet vom erweiterten Augustin-Quartett unter Leitung von Matthias Kiefer.

In Amtzell ist um 10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl, dazu gibt es ein Kinderprogramm. Die Wittwaiskirche feiert um 10.45 Uhr Abendmahlsgottesdienst, parallel ist Kinderkirche. Anschließend ist eine Matinee mit dem Flötentrio Schwemmhölzer unter der Leitung von Biggi Büchner, Bodolz.

Nach den Gottesdiensten öffnen die Wahllokale. Bis 18 Uhr kann gewählt werden. Neben jedem Wahllokal gibt es auch ein Wahlcafé, in Amtzell von 11 bis 12 und von 15 bis 16 Uhr, in den beiden anderen Wahlcafés durchgehend bis 18 Uhr.

In der Wittwaiskirche bieten die Kindergarteneltern Kaffee und Kuchen an, dazu wird ab 15.30 Uhr zu Adventsliedersingen und adventlicher Musik mit dem Musizierkreis von Annemarie Müllenberg eingeladen. Im Gemeindehaus der Stadtkirche haben die Konfirmandeneltern Kuchen gebacken; der Erlös geht an den Kindergarten in Tucumàn, Argentinien. Für die Kinder im Kindergarten der Hilfsorganisation FANN (Stiftung Hilfe dem bedürftigen Kind) haben die Kinder des Kindergartens Arche Noah auch schon von ihrem Spielzeug gespendet.

Die Auszählung der Stimmen beginnt mit der Wahl der Landessynode, anschließend wird die Wahl zum Kirchengemeinderat ausgezählt. Die Auszählung ist öffentlich und kann beobachtet werden.

Warum sollte man wählen?

Pfarrer Martin Sauer ruft alle Wahlberechtigten zur Wahl auf: „Das Wahlrecht bringt für mich auch die Verantwortung mit sich, dieses Recht auszuüben.“ Die evangelische Kirche sei eine demokratische Kirche, die gewählten Vertreter bestimmten den Kurs der Kirchengemeinde. Dafür sei es aber wichtig, so der Pfarrer, dass die Leitungsgremien durch eine gute Wahlbeteiligung eine entsprechende Legitimation hätten.

Landesbischof Otfried July schreibt in seinem Wahlaufruf: „Unsere Kirche lebt von der großen Vielfalt der Ideen. Im demokratischen Ringen um Mehrheiten können wir auf Gottes Geist vertrauen.“

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen