31 Bewerber für Wangens Jugendgemeinderat

Lesedauer: 2 Min
 Diese jungen Leute bildeten in den vergangenen zwei Jahren den Wangener Jugendgemeinderat. Jetzt werden ihre Nachfolger gesucht
Diese jungen Leute bildeten in den vergangenen zwei Jahren den Wangener Jugendgemeinderat. Jetzt werden ihre Nachfolger gesucht. 31 Bewerber stehen für die 15 Sitze zur Verfügung. (Foto: Archiv: Swe)
Schwäbische Zeitung

Die Verlängerung der Kandidatensuche für den Jugendgemeinderat (JGR) hat sich gelohnt: 31 junge Menschen werden sich zur Wahl zur Verfügung stellen. Der JGR hat 15 Sitze. Das gab die Stadt Wangen am Freitag bekannt.

Die Kandidatinnen und Kandidaten kommen laut Jugendreferentin Alexandra Weidmann aus fast allen weiterführenden Schulen in Wangen. Einzige Ausnahme ist wie bei der letzten Wahl vor zwei Jahren die Freie Waldorfschule. So bewerben sich Kandidaten aus dem Beruflichen Schulzentrum Wangen, der Gemeinschaftsschule, der Johann-Andreas-Rauch-Realschule, der Martinstorschule, dem Rupert-Neß-Gymnasium, der Werkrealschule Niederwangen sowie eine FSJ-lerin, die die Schule bereits abgeschlossen hat.

Zur Erinnerung: Die Kandidatensuche hatte zunächst nicht den von der Stadt erwünschten Erfolg gehabt. Deshalb war die Bewerbungsfrist bis zum Donnerstag verlängert worden. Mit Erfolg: Mit 31 Interessierten stehen jetzt deutlich mehr junge Leute auf der Wahlliste als vor zwei Jahren. Damals hatten sich nach Auskunft der Stadt 23 Bewerberinnen und Bewerber gemeldet.

Im Lauf der kommenden Woche beginnt die Werbung für die Wahl. Diese findet in der Woche ab Montag, 10. Februar, statt. Die Ergebnisverkündung ist am Freitag, 14. Februar 2020 um 18.30 Uhr im Rathaus.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen