Wolfgang Krebs wuselt sich durch weißblaue Gefilde, vornehmlich durch die der Politik.
Wolfgang Krebs wuselt sich durch weißblaue Gefilde, vornehmlich durch die der Politik. (Foto: Fotos: Veranstalter)
Schwäbische Zeitung

Reservierungen macht Maria Neumann per E-Mail maria.neumann49@t-online.de, Telefon 07522 / 29131 oder im Vorverkauf beim Gästeamt, Bindstraße 10, Telefon 07522 / 74211.

Die Abendkasse im Weberzunfthaus-Café, Zunfthausgasse 9/1, ist ab 18 Uhr geöffnet und unter der Telefonnummer 07522 / 913627 erreichbar.

In der Häge-Schmiede kommen die nächsten Tagen Kabarett-Fans mit den Auftritten von „Duo zu Zweit“ und Wolfgang Krebs voll auf ihre Kosten, geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Den Anfang macht „Duo zu Zweit“ am Samstag, 15. September, um 20 Uhr mit dem Kabarett „ Fake News - Balken biegen für Fortgeschrittene“. Geboten werden laut Ankündigung „satirische Widerhaken, angereichert mit scharfem Humor“ – umwerfend und politisch unkorrekt. Zum Inhalt: Falschnachrichten manipulieren und hebeln die Welt aus den Angeln. Im heimischen 24-Stunden-Allerlei dagegen kommen sie als Notlügen, Hirngespinste oder ausgewachsener Kappes daher. Sie sind der Photoshop für die Nacktheit der Tatsachen und in Beziehungen die kleine kosmetische Korrektur der Wahrheit, so der Pressetext.

Tina Häussermann hält als zweifache Mutter den Weltmeistertitel im Schnelldurchschauen von Falschnachrichten. Warnungen vor Säureangriffen aus dem Weltall, die über die Whatsapp-Blockflötengruppe ihrer Tochter ankommen, werden mit dem Kommentar „Ach, setzt euch doch alle in euren Thermomix!“ abgehakt. Fabian Schläper ist als Yoga-Junkie ebenfalls ein Meister seines Faches. Kein Hindernis ist so groß, dass er nicht die Augen davor verschließen könnte, bis es sich in Räucherstäbchendunst aufgelöst hat. Und so meditiert er auf seiner Yogamatte aus tibetanischem Ameisenleder, bis aus dem letzten X ein U geworden ist.

Wolfgang Krebs ist anschließend am Mittwoch, 19. September, um 20 Uhr mit dem Kabarett „Watschenbaum-Gala“ in der Häge-Schmiede zu Gast. Krebs wuselt sich durch weißblaue bayerische Gefilde, vornehmlich durch die der Politik, so die Pressemitteilung. Wer schießt den größten Bock, verzapft den aberwitzigsten Unsinn, redet das dümmste Zeug? An diesem Abend werden verschiedene Kandidaten gesammelt und präsentiert – wie bei einer Oscar-Verleihung in festlichem Rahmen. Nachdem alle Kandidaten hinreichend geschmäht wurden, stimmt das Publikum ab, und der Ministerpräsident des ehemaligen Bayern schreitet zur Anti-Laudatio.

Wolfgang Krebs, der Meister der geschliffenen Pointe und genialen Perücke, wächst laut der Ankündigung über sich selbst hinaus: Er verdoppelt die Anzahl der Stimmen aus dem vorhergehenden Programm und spricht nun mit 20 verschiedenen Zungen – etwa Seehofer, Stoiber, Söder, der Schorsch Scheberl und der Meggy Montana.

Reservierungen macht Maria Neumann per E-Mail maria.neumann49@t-online.de, Telefon 07522 / 29131 oder im Vorverkauf beim Gästeamt, Bindstraße 10, Telefon 07522 / 74211.

Die Abendkasse im Weberzunfthaus-Café, Zunfthausgasse 9/1, ist ab 18 Uhr geöffnet und unter der Telefonnummer 07522 / 913627 erreichbar.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen