Wangener Räte stimmen für Spanisch am RNG

Lesedauer: 2 Min

Das RNG Wangen wünscht sich Spanisch als dritte Fremdsprache.
Das RNG Wangen wünscht sich Spanisch als dritte Fremdsprache. (Foto: sz)

Der Wangener Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung der Einführung von Spanisch als dritter Fremdsprache am Rupert-Neß-Gymnasium zugestimmt. Die Änderung muss jetzt noch das Regierungspräsidium genehmigen.

Das RNG will mit der Weltsprache Spanisch sein Sprachprofil langfristig attraktiver machen, auch weil Französisch als dritte Fremdsprache bei den Schülern zuletzt immer weniger beliebt war (die SZ berichtete). Den Wunsch von Eltern und Schülern für Spanisch statt Französisch als dritter Fremdsprache gibt es laut Schule bereits seit einigen Jahren. Fachschaften sowie Schul- und Gesamtlehrerkonferenz hatten dem Antrag des Rupert-Neß-Gymnasiums bereits im Vorfeld zugestimmt.

Nun geht der auch von der Stadt unterstützte Antrag auf eine entsprechende Änderung im Sprachprofil an das Regierungspräsidium als Genehmigungsbehörde. Der Wunsch der Schule ist es, dass Spanisch als dritte Fremdsprache bereits ab dem kommenden Schuljahr angeboten werden kann.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen