Wangener pilgern nach Einsiedeln

Lesedauer: 3 Min
Sie haben eine Wallfahrt zum Gedenkort des Schweizer Nationalheiligen Bruder Klaus in Flüeli unternommen.
Sie haben eine Wallfahrt zum Gedenkort des Schweizer Nationalheiligen Bruder Klaus in Flüeli unternommen. (Foto: Seelsorgeeinheit Wangen)
Schwäbische Zeitung

47 Pilger aus Wangen und der Umgebung haben eine Wallfahrt nach Maria Einsiedeln und zum Gedenkort des Schweizer Nationalheiligen Bruder Klaus in Flüeli unternommen, teilen die Veranstalter mit. Seit dem 14. Jahrhundert ist das Benediktinerkloster Einsiedeln ein bekannter Marienwallfahrtsort.

Die Pilgergruppe feierte eine Wortgottesfeier in der Gnadenkapelle mit Diakon Martin Ogger, die unter dem Motto stand „Maria und die Hochzeit zu Kana“.

Anschließend zeigte eine Multimediaschau das Leben der circa 60 Mönche in Einsiedeln. Zu den Hauptarbeitsbereichen gehören Schulen, Seelsorge, sowie die klösterlichen Werkstätten, die zum Unterhalt des Klosters beitragen.

Danach besuchten die Wallfahrer das Panorama Christi. Weiter ging es zur Einsiedlerzelle von Bruder Klaus in der Ranftschlucht bei Flüeli im Kanton Obwalden, der dort die vergangenen 19 Jahre als politischer Ratgeber und Seelsorger verbrachte. Mit einer Lichterprozession zur oberen Ranftkapelle ging der erste Tag zu Ende.

Am anderen Tag feierten die Pilger in der Pfarrkirche in Sachslen mit Diakon Ogger und Pater Josef Rosenast, dem früheren Generalvikar der Diözese St. Gallen, den Sonntagsgottesdienst mit anschließendem Reliquiensegen.

Im freistehenden Hochaltar befindet sich die Grabstätte des Bruder Klaus und im Zelebrationsaltar befindet sich eine lebensgroße silberne Figur des Heiligen. Am Nachmittag stand ein Besuch der Loreto Kapelle in Hergiswald bei Luzern auf dem Programm.

Wie in Einsiedeln und Loreto in Italien wird dort die Muttergottes als Statue der „Schwarzen Madonna“ aufgestellt. Besondere Beachtung fand der Bilderhimmel in der Kapelle, der aus 324 mit Mariensymbolen bemalten Holztafeln das ganze Kirchengewölbe bedeckt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen