Vereinsschopf-Umbau und Barockstraßen-Regen sorgen für Defizit

Lesedauer: 4 Min

Sie alle wurden Vereinsmeister in ihren Altersklassen und Sparten (von links): Sebastian Rieg, Irene Schmid, Niklas Gathof, Hed
Sie alle wurden Vereinsmeister in ihren Altersklassen und Sparten (von links): Sebastian Rieg, Irene Schmid, Niklas Gathof, Hedwig Kitzelmann, Malcolm Otto, Karl Werk, Neo Otto, Werner Ballweg, Leo Eenhuis und Hermann Keller. (Foto: Susi Weber)
Schwäbische Zeitung
Redaktionssekretariat

Die Rad-Union in Namen, Daten und Zahlen

Mitgliederstand: 388

Ehrungen: Ehrennadel in Bronze (20 Jahre Mitgliedschaft): Max Klingbeil, Rita Maidel, Fabian Dennenmoser, Markus Holzmüller, Christian Riess, Stefan Schneider, Rainer Beck, Toni Uecker; Ehrennadel in Silber (30 Jahre Mitgliedschaft): Hannelore Burkart-Schall; Ehrennadel in Gold (40 Jahre Mitgliedschaft): Holger Schubert; Ehrenmedaille in Gold (60 Jahre Mitgliedschaft): Walter Jungwirth; Ehrung für 70 Jahre Mitgliedschaft: Robert Kaufmann; Vereinsmeister Sport: Hermann Keller (Männer), Georg Steinhauser (U17), Neo Otto, Leo Eenhuis (U15), Sebastian Rieg (U13), Malcolm Otto (U11), Niklas Gathof (MTB). Vereinsmeister Radwanderfahrten: Irene Schmid und Karl Werk.

Turnusgemäße Wahlen: Vorsitzender: Christian Rieg, Schatzmeisterin: Heidi Wagner, Fachwart für Rennsport Amateure: Markus Düster, Fachwart Radwanderer: Erwin Ellgass, Referent für die Bewirtschaftung: Kurt Wagner, Chronist: Herbert Würzer, Beisitzer Touristik: Beppo Schmid, Beisitzer Rennsport: Georg Steinhauser, Beisitzer MTB Schüler/ Jugend: Pasquale Mennig, Beisitzer Barockstraße: Annemarie Kogler (für ein Jahr), Fachwart MTB Stellvertreter: Paul Halligan und Thomas Steinhauser, Kassenprüfer: Markus Holzmüller und Florian Dismann.

Vereinsaktivitäten 2018 (Auszug): Vier-Länder-Schüler-Cup Niederwangen: 21. April, Schüler-Stadtmeisterschaft: 24. Juni, Barockstraße: 2. September, Radkriterium: 16. September.

Einklappen  Ausklappen 

Ein sportlich, gesellig und – eigentlich auch – finanziell betrachtet gutes Jahr 2017 hat die Rad-Union Wangen für sich verbuchen können. Zwar musste Schatzmeisterin Heidi Wagner bei der Mitgliederversammlung am Samstag im Gemeindezentrum St. Ulrich von einem Verlust in der Vereinskasse berichten. Andererseits stemmte der auf 388 Mitglieder erneut gewachsene Verein den Umbau des Vereinsschopfes aus dem laufenden Betrieb.

Eine besondere Ehrung konnte Rad-Union-Sachverwalter Walter Schmitt vornehmen: „70 Jahre Vereinsmitgliedschaft kommt nicht so oft vor.“ Robert Kaufmann, der Geehrte, trat der Rad-Union im Alter von 22 Jahren bei. Der einstige Rennfahrer fährt auch heute noch (bei schönem Wetter) mit dem Rennrad 40-Kilometer-Runden. Schmitt: „Bei schlechtem Wetter ist er 20 Minuten auf dem Hometrainer unterwegs.“

Mit neun Schülerfahrern startete die Rad-Union in die vergangene Saison, mit neun Schülern wird sie auch die Saison 2018 in Angriff nehmen – trotz Aufstiegs dreier U17-Fahrer in die nächsthöhere Altersklasse. So jedenfalls ging es aus dem Bericht von Jugendleiter Edgar Deger hervor. Sechs Kaderfahrer konnte die Rad-Union im Schüler- und Jugendbereich 2017 stellen. Deger freute sich über die Erfolge des Nachwuchses, sagte aber auch: „Man muss sagen, dass Podiumsplatzierungen zwar schön sind, aber die sportliche Leistung und der Spaß am Radfahren stehen im Vordergrund.“

Rolf Keller blickte auf die Saison der Elitefahrer und der Bundesliga-Mannschaft zurück: „Wir hatten im vergangenen Jahr 57 Top-Ten-Ergebnisse.“ Die Mountainbike-Abteilung unter Leitung von Pasquale Mennig hat sich zum Selbstläufer entwickelt. 30 Kinder und Jugendliche finden sich zwischenzeitlich in ihren Reihen. 2018 soll es für die Mountainbiker bei der Oberschwäbischen Barockstraße auch wieder eine geführte Tour geben. Für die Radtouristiker konnte Fachwart Erwin Ellgass 130 000 erradelte Kilometer melden: „Damit sind wir im Bereich des BDR auf Rang drei und in Württemberg mit Abstand Sieger. Für so einen kleinen Verein ist das nicht schlecht.“

Bei der Barockstraße gibt es seit 2015 Pech mit dem Wetter

„Seit 2015 haben wir eine Pechsträhne, was das Wetter betrifft“, klagte Schatzmeisterin Heidi Wagner. Weniger Einnahmen bei der Barockstraße bei gleichbleibenden beziehungsweise durch den Schopfumbau sogar höheren Ausgaben bedeuten unter dem Strich ein Minus in Höhe von 12600 Euro. Lobend erwähnte Wagner jene 3500 Euro Einnahmen im Schnitt, die durch den Altpapier-Einsatz im Wertstoffhof Jahr für Jahr erwirtschaftet werden können.

Vorsitzender Christian Rieg ging in seinem Bericht auf die Veränderungen im Bereich der Digitalisierung, auf den Aus- und Umbau des Vereinsschopfes, Trainingslager, eine Vielzahl an Ausfahrten und den Einsatz und das Engagement vieler ein: „Für den Zusammenhalt und das Miteinander hier im Verein bin ich sehr dankbar. Es bedarf vieler fleißiger Hände und Menschen, die bereit sind, Verantwortung und Arbeit zu übernehmen.“

Ausfallen wird in diesem Jahr der Radbasar, da kein Termin der der Städtischen Sporthalle gefunden werden konnte. Mit der 40. Barockstraße und dem 85. Radkriterium geht die Rad-Union Wangen 2018 in ein „doppeltes“ Jubiläumsjahr.

Die Rad-Union in Namen, Daten und Zahlen

Mitgliederstand: 388

Ehrungen: Ehrennadel in Bronze (20 Jahre Mitgliedschaft): Max Klingbeil, Rita Maidel, Fabian Dennenmoser, Markus Holzmüller, Christian Riess, Stefan Schneider, Rainer Beck, Toni Uecker; Ehrennadel in Silber (30 Jahre Mitgliedschaft): Hannelore Burkart-Schall; Ehrennadel in Gold (40 Jahre Mitgliedschaft): Holger Schubert; Ehrenmedaille in Gold (60 Jahre Mitgliedschaft): Walter Jungwirth; Ehrung für 70 Jahre Mitgliedschaft: Robert Kaufmann; Vereinsmeister Sport: Hermann Keller (Männer), Georg Steinhauser (U17), Neo Otto, Leo Eenhuis (U15), Sebastian Rieg (U13), Malcolm Otto (U11), Niklas Gathof (MTB). Vereinsmeister Radwanderfahrten: Irene Schmid und Karl Werk.

Turnusgemäße Wahlen: Vorsitzender: Christian Rieg, Schatzmeisterin: Heidi Wagner, Fachwart für Rennsport Amateure: Markus Düster, Fachwart Radwanderer: Erwin Ellgass, Referent für die Bewirtschaftung: Kurt Wagner, Chronist: Herbert Würzer, Beisitzer Touristik: Beppo Schmid, Beisitzer Rennsport: Georg Steinhauser, Beisitzer MTB Schüler/ Jugend: Pasquale Mennig, Beisitzer Barockstraße: Annemarie Kogler (für ein Jahr), Fachwart MTB Stellvertreter: Paul Halligan und Thomas Steinhauser, Kassenprüfer: Markus Holzmüller und Florian Dismann.

Vereinsaktivitäten 2018 (Auszug): Vier-Länder-Schüler-Cup Niederwangen: 21. April, Schüler-Stadtmeisterschaft: 24. Juni, Barockstraße: 2. September, Radkriterium: 16. September.

Einklappen  Ausklappen 
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen