Schwäbische Zeitung

Ein schöner warmer Abend, Marionettentheater, christliche Weisheiten und junge Menschen, die sich als Botschafter christlichen Lebens verstehen: Am Freitagabend haben Menschen verschiedener Generationen die Chance genutzt, um dies auf dem Marktplatz in Wangen zu erleben.

Wie die Veranstalter mitteilen, startete die Theatergruppe „Crowd & Rüben“ mit sechs Liedern. Kurz nach Einbruch der Dämmerung begann die Marionettenaufführung. Die Zuschauer wurden laut Mitteilung in eine Welt entführt, die vielleicht gar nicht so anders ist als die unsere.

Die Welt ist die Insel Rüben, und Hauptdarsteller Toto weiß nicht, weshalb es ihn auf diese Insel verschlagen hat. Und noch weniger weiß er, weshalb ihm eine schwere Kettenkugel am Bein hängt, die erstens hinderlich ist und zweitens, weil das Wasser steigt, lebensbedrohlich wirken kann, wenn Toto sie nicht loswird. Das gestaltet sich genauso problematisch, wie das Loswerden alter, unguter Gewohnheiten – man könnte getrost auch „Sünden“ dazu sagen.

„All deine kleine dreckige Gedankenwelt“, Du kriegst sie niemals los. Das klingt negativ, doch die elf Studenten des Christlichen Gemeindediensts Augsburg sind der Zuversicht verpflichtet, was teilweise auch überaus witzig rübergebracht wird. Die Aussagen im Stück sind direkt aber doch unaufdringlich.

Natürlich geht die Hauptfigur Toto nicht unter mitsamt seiner Kettenkugel, natürlich gibt es Rettung, und natürlich kommt sie von oben: Jesus wartet und möchte euch allen eure Kugel abnehmen. Das „Crowd & Rüben“-Ensemble lässt Toto verschwinden, die Band spielt noch ein paar Stücke, und die Zuschauer sitzen noch lange nach Ende der Vorstellung auf dem Marktplatz, ein paar amüsiert, ein paar nachdenklich, viele positiv und beeindruckt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen