Turnerinnen präsentieren sich stark zum Ligastart

Lesedauer: 3 Min
Die TG Wangen/Eisenharz (von links) mit Annika Zell, Maja Kohler, Leonie Edelmann, Lara Festini, Jule Ruf und Elena Golllinger s
Die TG Wangen/Eisenharz (von links) mit Annika Zell, Maja Kohler, Leonie Edelmann, Lara Festini, Jule Ruf und Elena Golllinger sowie der TV Eisenharz mit Jana-Marie Weber, Maxima Kuisle, Leonie Möschel, Nela Berchmann, Mirijam Weber, Eva-Maria Netzer un (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

In Albstadt-Ebingen hat der erste Turn-Kreisliga-B-Wettkampf der Mädchen in dieser Saison stattgefunden. Die Turnerinnen der Turngemeinschaft Wangen/Eisenharz belegten Rang zwei, die junge Mannschaft des TV Eisenharz kam auf Rang sechs.

In der Kreisliga treten alle acht Mannschaften gleichzeitig an, jeweils fünf Turnerinnen pro Mannschaft zeigen an den vier Geräten (Boden, Balken, Reck/Stufenbarren und Sprung) eine selbst gestaltete Kür, wobei die besten drei Übungen das Mannschaftsergebnis bilden.

Nach Rang zwei im Vorjahr hatte sich die TG Wangen/Eisenharz mit Annika Zell, Maja Kohler, Leonie Edelmann, Lara Festini, Jule Ruf und Elena Golllinger auch in diesem Jahr zum Ziel gesetzt, einen Platz im Vorderfeld zu ergattern. Trotz starker Konkurrenz konnte die Turngemeinschaft in einem Kopf-an-Kopf-Rennen den zweiten Platz in der Gesamtwertung belegen. Der Sieg ging an die Heimmannschaft des TSV Ebingen, Rang drei belegte der große Favorit vom FV Altheim. „Um den zweiten Platz halten zu können, müssen die Balkenübungen sicherer werden“, so die dennoch sehr zufriedene Trainerin Hanna Stadelmann.

In diesem Jahr meldete der TV Eisenharz zum ersten Mal eine Nachwuchsmannschaft in der Kreisliga, welche den sechsten Platz erreichen konnte. Den jungen Turnerinnen (Jana-Marie Weber, Maxima Kuisle, Leonie Möschel, Nela Berchmann, Mirijam Weber, Eva-Maria Netzer und Sarah Weber) war die Nervosität bei ihrem ersten Ligawettkampf anzumerken. Dennoch präsentierten sie sich stark. Der eine oder andere Absteiger am „Zitterbalken“ verhinderte am Ende eine noch bessere Platzierung beim Liga-Debüt. Zusätzlich wurden die sechs besten Vierkämpferinnen gekürt, wobei Maja Kohler den Titel der „stärksten Vierkämpferin“ des Tages abräumte. Auch Jule Ruf (3.) und Leonie Edelmann (6.) zeigten starke Wettkämpfe.

In zwei Wochen findet der zweite und letzte Kreisliga-Wettkampf in Ravensburg statt, bei dem die TG Wangen/Eisenharz um den Aufstieg kämpft. Da sich Änderungen im Ligasystem ergeben werden, reicht wohl Rang drei, um in die Kreisliga A aufzusteigen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen