Telefonbetrüger versuchen ihr Glück in Wangen, Leutkirch und Isny – und scheitern

Lesedauer: 1 Min
 Symbolfoto
Symbolfoto (Foto: Marc Müller/dpa)
Schwäbische Zeitung

Mehr als 30 Personen im Alter vom 56 bis 93 Jahren sind in den vergangenen Tagen in Wangen, Leutkirch und Isny von falschen Polizeibeamten angerufen worden, teilt die Polizei mit. Die Betrüger versuchten die Vermögensverhältnisse zu erfragen. Die Angerufenen erkannten die Betrugsabsichten jedoch, es kam daher zu keinen Schäden. Die Polizei rät, Unbekannten keine Auskünfte über persönliche und finanzielle Verhältnisse zu geben. Aufzulegen, sobald der Gesprächspartner Geld fordert. Keine Zusagen am Telefon zu machen und keine Computerprogramme herunterzuladen. Bargeld sollte Unbekannten niemals ausgehändigt werden, auch nicht angeblichen Polizeibeamten. Hinweise und Tipps gibt es unter www.polizei-beratung.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen