Spindler und Sinz verlassen Fachkliniken

Lesedauer: 4 Min

Bei den Fachkliniken Wangen, hier ein Archivbild, gibt es zwei personelle Abgänge in der Spitze von Medizin und Verwaltung.
Bei den Fachkliniken Wangen, hier ein Archivbild, gibt es zwei personelle Abgänge in der Spitze von Medizin und Verwaltung. (Foto: Waldburg-Zeil-Kliniken)
Redaktionsleiter

Zwei führende Köpfe aus Medizin und Verwaltung verlassen die Fachkliniken Wangen. Wie der Träger der Einrichtung am Vogelherd, die Waldburg-Zeil-Kliniken, auf Anfrage mitteilen, wechselt Thomas Spindler, Chefarzt der Klinik für pädiatrische Pneumologie und Allergologie sowie der Rehabilitationsklinik für Kinder und Jugendliche, in die Schweiz. Klinikdirektorin Katharina Sinz hat demnach ihre Aufgaben zum 31. März abgegeben.

Thomas Spindler wird neuer Chefarzt Pädiatrie bei der Hochgebirgsklinik in Davos. Bei den Fachkliniken war er seit 1998 tätig, zunächst als Facharzt der Rehabilitationskinderklinik. 2002 stieg er dort zum Oberarzt Atemwegserkrankungen und Allergien, ehe er 2008 Chefarzt der Kinderkliniken wurde. Laut Waldburg-Zeil erfolgt Spindlers Wechsel in die Schweiz auf eigenen Wunsch. Seine neue Tätigkeit in der Schweiz nehme er zum 16. April auf. Die Suche nach einer geeigneten Nachfolge habe bereits begonnen.

Katharina Sinz war erst seit vergangenem Herbst Klinikdirektorin an den Fachkliniken. Sie habe auf persönlichen Wunsch ihre Aufgaben zum 31. März abgegeben. Sinz ist laut Waldburg-Zeil seit 1. April von ihren Aufgaben entbunden und verlasse das Unternehmen zum 30. September. Zu den Gründen des Ausscheidens machte das Unternehmen auf Nachfrage keine Angaben.

Die 36-Jährige war zuvor seit 2011 im Aulendorfer Parksanatorium tätig. Die onkologische Rehabilitationsklinik ist ebenfalls eine Einrichtung der Waldburg-Zeil-Kliniken. 2012 war sie dort zunächst stellvertretende, 2014 dann Klinikdirektorin geworden.

Anstehende Aufgaben übernähme derzeit die Klinikdirektion, vertreten durch José Rädler, in Zusammenarbeit mit den Chefärzten, teilt Waldburg-Zeil mit. Rädler war zuvor Leiter des Therapie- und Pflegemanagements am Standort Wangen und zusammen mit Sinz im Herbst mit der Klinikdirektion beauftragt worden. Damit folgten beide de facto auf den langjährigen stellvertretenden Krankenhausdirektor und Leiter der Kinderklinik, Alwin Baumann. Baumann war zum Ende vergangenen Jahres nach rund 35 Jahren am Vogelherd in den Ruhestand gegangen.

Auch für Katharina Sinz ist das Unternehmen nach eigener Auskunft aktuell auf der Suche nach einer geeigneten Nachfolge. Zur aktuellen Situation heißt es: „Die Klinikdirektion wird in allen Themen durch die Unternehmensführung mit Ellio Schneider und Harald Becker unterstützt.“ Schneider ist Geschäftsführer der gesamten Waldburg-Zeil-Kliniken, Becker leitet die Sparte „Akut“ und war schon zuvor innerhalb der Unternehmensführung der Waldburg-Zeil-Kliniken für die Fachkliniken Wangen übergeordnet zuständig.

Die Fachkliniken Wangen werden in diesem Jahr 90 Jahre alt und bestehen aus sechs Einzelkliniken, vier davon im Verbund als Lungenzentrum Süd-West und versorgen nach Unternehmensangaben jährlich um die 13 000 Patienten. Mit zirka 800 Mitarbeitern gehören die Kliniken zu den größten Arbeitgebern Wangens. Die Beschäftigten waren vor Ostern über die Personalien informiert worden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen