Schreck in der Silvesternacht: Nachbar meldet Hausbrand in Wangen

Lesedauer: 2 Min
 Die Wangener Feuerwehr rückte zu einem Alarm aus, war um Mitternacht aber pünktlich wieder zu Hause.
Die Wangener Feuerwehr rückte zu einem Alarm aus, war um Mitternacht aber pünktlich wieder zu Hause. (Foto: Archiv: Matthias Becker)
Schwäbische Zeitung

Die Feuerwehr Wangen hat kurz vor Mitternacht noch einen letzten Schreckmoment des Jahres 2018 erlebt: Ein Nachbar meldete einen Gebäudevollbrand in Wangen. Rund 30 Feuerwehrleute und mehrere Fahrzeuge inklusive Drehleiter rückten daraufhin aus. „Doch pünktlich zu Mitternacht waren alle Einsatzkräfte Gott sei Dank wieder zu Hause“, sagt Pressesprecher Achim Reißner.

Der gemeldete Hausbrand um etwa 22 Uhr mit deutlich sichtbaren Flammen stellte sich vor Ort schnell als Feuerschale im Garten heraus. Trotzdem sei zuerst Vollalarm ausgelöst worden, erklärt Reißner: „Das ist ganz normal, wenn wir die Meldung bekommen, dass Flammen zu sehen sind.“ Alle Feuerwehrleute hätten dann wieder nach Hause fahren können, ohne zum Einsatz zu kommen. Ansonsten sei die Silvesternacht für die Feuerwehr sehr ruhig gewesen, auch in den Gemeinden rund um Wangen sei nichts größeres vorgefallen, so Reißner.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen