Schachtarbeiten beeinträchtigen Verkehr am Wangener Martinstor

Lesedauer: 1 Min

Wegen Instandsetzungsarbeiten an einem Hydrantenschacht ist der Martinstorplatz seit Montag nur noch teilweise befahrbar.
Wegen Instandsetzungsarbeiten an einem Hydrantenschacht ist der Martinstorplatz seit Montag nur noch teilweise befahrbar. (Foto: Steppat)
Redaktionsleiter
Schwäbische Zeitung

Wegen Instandsetzungsarbeiten an einem Hydrantenschacht ist der Martinstorplatz seit Montag nur noch teilweise befahrbar. Das heißt konkret: Wer von der Lindauer Straße kommend nach rechts in die Klosterbergstraße abbiegen will, muss knapp eine Woche lang eine Umleitung in Kauf nehmen. Diese führt nach links über die Gegenbaurstraße und mündet dann in die Friedrich-Ebert-Straße. Laut Tiefbauamtsleiter Peter Ritter ist ein Schacht in die Jahre gekommen. Zudem werde er mit einem anderen zusammengelegt. Die Stadt nutzt die Baustelle, um darüber hinaus einen weiteren Schachtdeckel wieder auf Fahrbahnniveau anzuheben. Laut Ritter sind für die Maßnahme Kosten in Höhe von rund 20 000 Euro veranschlagt. Die Bauarbeiten sollen bis Freitag, 7. September andauern. Foto: Steppat

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen