Saison der Wangener Altstadtkonzerte schließt mit Mozart

Lesedauer: 2 Min

Musikern aus ganz Europa spielen im Orchester „Camerata Europeana“ mit.
Musikern aus ganz Europa spielen im Orchester „Camerata Europeana“ mit. (Foto: Christian Clewing)
Schwäbische Zeitung

Die Reihe der Altstadtkonzerte endet am Sonntag, 18. März, um 20 Uhr mit einem Konzert der „Camerata Europeana“ unter der Leitung von Radoslaw Szulc, der auch als Solist auf der Violine zu hören sein wird. Das Orchester mit Musikern aus ganz Europa feierte nach Angaben der Stadtverwaltung viele Erfolge, unter anderem beim Konzert in Moskau mit dem Moskauer Orchester „Musica Viva“ oder beim Festival Heidelberger Frühling. Radoslaw Szulc ist beim Bayerischen Rundfunk Erster Konzertmeister des Symphonieorchesters sowie Leiter des Kammerorchesters und gilt als international renommierter Dirigent. Das Konzert steht im Zeichen Wolfgang Amadeus Mozarts. Zu Beginn erklingt die fast unbekannte „Sinfonia concertante“ in A-Dur, gefolgt vom Violinkonzert A-Dur und der Sinfonie A-Dur, KV 201. Außerdem steht von Edward Elgar die Serenade für Streichorchester e-moll, op. 20 auf dem Programm. Auch in den nächsten Monaten bieten sich laut Pressemitteilung einige Möglichkeiten zum Musikgenuss, so etwa bei einem Konzert am Donnerstag, 17. Mai, um 19.30 Uhr im Rathaussaal im Rahmen des Bodenseefestivals. Das Duo „Das Kollektiv“ mit Raphael Brunner (Akkordeon) und Juan Carlos Díaz (Querflöte) habe ein vielfältiges Programm aus Tango zwischen Strawinsky und Piazzolla, Walzer zwischen Paris und Moskau, sowie spanischen Klängen zusammengestellt, das von den Künstlern selbst moderiert wird. Karten gibt es im Gästeamt Wangen, Bindstraße 10, unter Telefon 07522 / 74211, per E-Mail an tourist@ wangen.de oder unter www.tickets. schwaebische.de. Foto: Christian Clewing

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen